Daten sichern in Windows 10 mobile

Seit einigen Wochen ist Windows 10 mobile als Vorab-Version  für Smartphones und Tablets erhältlich – einige Geräte (wie das neue Lumia 550) nutzen auch bereits das neue System. Regelmäßig veröffentlicht Microsoft neue Updates. Die neuste Version läuft im Alltag weitgehend flüssig. Experten diverser Fachzeitschriften sehen Potential in dem neuen Betriebssystem. Ein Zusammenwachsen von Computer und Smartphone könnte mit Windows 10 mobile funktionieren. Da das neue Betriebssystem noch nicht vollständig ausgereift ist, können dennoch Fehler auftreten. Daher sollten Nutzer stets ihre Daten sichern. Andernfalls können schöne und wichtige Erinnerungen im schlimmsten Fall verschwinden. Im Folgenden wird die Datensicherung näher erläutert.

Bevor Windows 10 mobile installiert wird, sollten alle wichtigen Daten gesichert werden. Diese können beispielsweise auf einen Computer übertragen werden. Zunächst wird das Gerät an den Computer angeschlossen. Im nächsten Schritt wird der Datei-Explorer geöffnet. Abschließend werden die gewünschten Daten vom Gerät auf den Computer verschoben.

Ist Windows 10 mobile bereits installiert, können Fotos, SMS, Apps und Einstellungen in der Cloud gesichert werden. Dadurch sind die Daten stets abrufbar, selbst wenn das Smartphone oder Tablet das Zeitliche segnet.

Einstellungen und App-Daten sichern

Falls Einstellungen (einschließlich Startbildschirmlayout und Konten) und App-Daten (Highscores oder aufgezeichnete Unterhaltungen) gesichert werden sollen, muss zunächst die Liste „Alle Apps“ aufgerufen werden. Dort wird der Menüpunkt „Einstellungen“ ausgewählt. Unter „Update und Sicherheit“ befindet sich der Punkt „Sicherung“. Werden beide Optionen aktiviert, erfolgt täglich eine automatische Speicherung, sofern das Gerät mit dem WLAN und einer Stromquelle verbunden ist.

Alternativ kann eine manuelle Sicherung eingestellt werden. Hierfür muss unter „Sicherung“ der Punkt „Weitere Optionen“ ausgewählt werden. Dort kann der Nutzer „Jetzt sichern“ anklicken.

Kurzmitteilungen sichern

Die Speicherung von Kurzmitteilungen ist ebenfalls möglich. Vorab werden die „Einstellungen“ geöffnet. Danach wird der Menüpunkt „System“ ausgewählt. Nachdem die „Textsicherung“ aktiviert wurde, werden die Kurzmitteilungen gesichert.

Fotos und Videos sichern

Für die Sicherung von Fotos und Videos muss „OneDrive“ aufgerufen werden. Im „Menü“ werden die „Einstellungen“ ausgewählt. Automatische Uploads können beim Punkt „Kamera-Upload“ aktiviert werden. Dem Nutzer wird ein kostenloser Online-Speicher in Verbindung mit dem Microsoft-Konto angeboten.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*