Windows 8: Auch 32-Bit-Version?

Das nächste Betriebssystem aus dem Hause Microsoft, der Windows 7 Nachfolger, soll als 64-Bit-Version sowie als 32-Bit-Version im Handel erscheinen.

Windows 8 Logo

Das nächste Betriebssystem aus dem Hause Microsoft, der Windows 7 Nachfolger, soll als 64-Bit-Version sowie als 32-Bit-Version im Handel erscheinen.

Vor allem dank der günstigen Preise für zusätzlichen Arbeitsspeicher gelang dem Vorgängersystem Windows 7 bereits der Durchbruch 64-Bit-PCs mit mehr als 4 Gigabyte RAM. Die Verkaufszahlen bestätigen diesen Trend ebenfalls, so verkauft sich die 64-Bit-Version des Betriebssystems mittlerweile wesentlich häufiger als die alternativ angebotene 32-Bit-Variante von Windows 7.

Ursprünglich hatte das Unternehmen eigentlich bereits verkündet, dass Windows 7 das letzte Betriebssystem aus dem Haus Microsoft gewesen sein soll, welches nicht ausschließlich als 64-Bit Version, sondern auch noch als 32-Bit-Version in den Verkauf kommt.

Ein Grund für die Kehrtwende des Unternehmens dürfte auch darin liegen, dass Windows 8 auch auf Tablet-PCs und kleineren Geräte problemlos laufen soll. Bei solchen Geräte wäre eine 64-Bit-Variante des neuesten Betriebssystems aus dem Hause Microsoft aufgrund des geringen zur Verfügung stehenden Arbeitsspeichers unnötig und sogar eher leistungsmindernd.

Microsoft erhofft sich mehr Anteile im Tablet-Markt durch Windows 8

Windows 8 ist nicht nur der simple Nachfolger von Windows 7, vielmehr möchte Microsoft mit dem neuesten Betriebssystem auch seine Marktposition im Tablet-Segment stärken. Da der Trend im Bereich der mobilen Endgeräte immer mehr in Richtung kleiner Notebooks, Tablets sowie Smartphones geht, sieht sich Microsoft offenbar dazu gezwungen, auch 32-Bit-Prozessoren weiterhin bedienen zu müssen. Dabei spielt vor allem die Ankündigung des Unternehmens eine Rolle, die Desktop-Version des neuen Betriebssystems auch für ARM-Prozessoren anzubieten.

Zwangsläufig muss diese, von Microsoft angekündigte Version des Betriebssystems Windows 8 für ARM-Prozessoren, als 32-Bit-Version erscheinen, da aktuell noch keine 64-Bit fähigen ARM-Plattformen existieren, was sich vermutlich zumindest in nächster Zeit auch nicht ändern wird. ARM-Prozessoren werden vielfach in Smartphones sowie Tablet-PCs eingesetzt.

2 Trackbacks & Pingbacks

  1. Windows 8 auch als 32 Bit Version?
  2. Windows 8 geleakt | Windows 8

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*