Windows 8: Neue Details zum App Store

Geheimnisse zu bewahren scheint nicht gerade die größte Stärke von Microsoft zu sein. Dass man in Redmond für die kommende Windows-Version einen App Store plant, ist ja schon länger ein offenes Geheimnis. Nun wurden weitere Details dazu bekannt.

Geheimnisse zu bewahren scheint nicht gerade die größte Stärke von Microsoft zu sein. Dass man in Redmond für die kommende Windows-Version einen App Store plant, ist ja schon länger ein offenes Geheimnis. Nun wurden weitere Details dazu bekannt.

Das italienische Blog windows8italia.com hat ein bisschen zwischen den Zeilen des Build 7955 von Windows 8 gelesen und dabei einige interessante Neuigkeiten herausgefunden. So wird der neue Microsoft Apo Store wohl WinStore heißen. Damit geht man zumindest schon einmal Streitigkeiten mit Apple aus dem Weg. Es sieht ganz so aus, als ob der Windows 8-User in Zukunft direkt aus einer Anwendung heraus Programme herunterladen könnte.

Im WinStore wird man anscheinend sowohl kostenlose Tools als auch kostenpflichtige Program. Alle Produkte sind mit umfangreichen Informationen versehen und geben beispielsweise Auskunft über die Mindestanforderungen, Lizenzbedingungen, Funktionen etc. des jeweiligen Programms. Mit Screenshots will man dem User einen ersten Eindruck vermitteln. Außerdem gibt es Testversionen, um ein Programm erst einmal auszuprobieren, bevor man sich wirklich für den Kauf entscheidet – eine gute Idee, so muss keiner die Katze im Sack kaufen.

Auch ein Bewertungssystem gehört zum WinStore dazu. Hier kann man vor dem Kauf schauen, was andere Nutzer über das jeweilige Programm denken und auch selbst Bewertungen dazu abgeben. Über das Bewertungssystem lassen sich auch Problemberichte direkt an die Entwickler senden.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*