Windows 8 bekommt neues Startmenü

Das Startmenü in Windows nimmt im ausgeklappten Zustand recht viel Platz ein, hauptsächlich, wenn man viele Programme installiert. Wie nun aus einem Video hervorgeht, das eigentlich zeigen soll, dass Windows 8 VHD- und ISO-mounting auch nativ unterstützt, wird das Startmenü unter Windows 8 deutlich verschlankt dargestellt. Klickt man den Startbutton, klappt wie gewohnt das Menü auf.

Nur hat es eben nur noch vier Menüpunkte, „Settings“, „Devices“, „Share“ und „Search“. Vermutlich dürfte die Suchfunktion das jetzige Programm-Menü ersetzen: Durch Eingabe der Programm-Namen bzw. deren ersten Buchstaben könnte man so die Programme aufrufen. Was genau sich hinter den anderen Menüpunkten verbirgt, lässt sich bislang auch nur erahnen – es wäre nicht weiter verwunderlich, wenn Microsoft auch hier noch für eine Überraschung gut wäre.

Das reduzierte Startmenü lässt den Schluss zu, dass Microsoft Windows 8 unter anderem auch für die Nutzung mit Touchscreens anpasst. Im Hinblick auf die anscheinend geplanten Windows 8 Tablets ist dies ja auch durchaus sinnvoll. Allerdings muss man sich keine Sorgen machen, dass PCs und Laptops zukünftig zu kurz kommen. Denn auf dem Video von Microsoft wird das VHD- und ISO-Mounting auf einem Laptop gezeigt.

Das Startmenü von Windows 8 ist optisch ganz im Metro-Design gehalten. Ob dies letztlich die Standard-Einstellung sein wird oder ob man zwischen Metro-Design und klassischer Ansicht wählen kann, ist noch nicht bekannt.

Auch der Start-Button selbst bekommt für Windows 8 ein neues Kleid verpasst. Wie das gesamte Startmenü ist auch der Start-Button unter Windows 8 schlichter gehalten als bisher.

Bilquelle: Windows 8 Entwicklerblog

3 Kommentare zu Windows 8 bekommt neues Startmenü

  1. Systemanalytiker // 18. September 2011 um 11:35 // Antworten

    Das neue Startmenü ist doch furchtbar. Man erreicht die Funktionen nicht mehr. Windows 8 ist ein Scherz, ein schlechter Aprilscherz.

    Der ganze Metrounfug muss deaktivierbar sein und das alte Startmenü muss wieder her.

  2. also ich halte diese verkürzte variante vom startmenü einfach unnötig. Sogar unter Win7 kommt es mir zu klein vor, ich halte lieber Überblick über alle meine Dateien anstatt mir alle Namen von den Programmen zu merken zu müssen.

    Solange man sich entscheiden kann, find ich es ok.
    Eben das design macht für den Normalverbraucher den haupt-spaß-wert zum benutzen von programmen aus!

  3. Ich denke es ist eine gute Sache wenn das Startmenü weg ist. Für mich wird es eh keinen großen Unterschied machen, da ich das Startmenü fast garnicht nutze, aber WIndows sollte sich ruhig auch weiterentwicklen und sich verändern. Das gehört dazu! Ich nutze eigentlich immer den Windowsexplorer, wo ich mir eine vernünftige Datenstruktur aufbaue, wenn ich was suche, die Suchfunktion des Startmenüs (die ja ab jetzt über Metro oder wie da sheißt erreichbar ist) Oder ich habe einen Desktop mit meinen wichtigstens Programmen. Das Funktioniert!

    Das Startmenü nutze ich wirklich nur um auf sachen wie systemsteuerung zuzugreifen. die „ausführen“ Funktion zu nutzen, etwas zu suchen und den PC herunterzufahren. Aber ich gehe fest davon aus, dass man unter Metro den Pc auch irgendwie herunterfahren kann OHNE startmenü :D sonst pack ich mir ne verknüpfung zur shutdown.exe auf n desktop…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*