Windows 8 Entwickler Preview als Download

Microsoft hat wie erwartet am 13. September 2011 auf der Entwicklerkonferenz BUILD erste konkrete Details zu Windows 8 präsentiert. Eine wirkliche Überraschung war nicht dabei. Windows 8 wird die wohl größte Weiterentwicklung des Betriebssystems seit Windows 95 werden. Denn Microsoft hat erkannt, wie sich die Computerwelt ändert, und passt daher das Betriebssystem diesen veränderten Bedingungen und Erwartungen an.

Wie erwartet hat Microsoft den auf der BUILD anwesenden Entwicklern ein Tablet mit der Entwickler Preview von Windows 8 mitgegeben. Sinn und Zweck dessen ist es, die Entwickler mit den nötigen APIs und Tools auszustatten, um jetzt schon Apps für Windows 8 zu entwickeln und programmieren. So kann man davon ausgehen, dass bis zum endgültigen Start von Windows 8 auch bereits eine entsprechende Anzahl an Apps vorhanden sein wird.

Wer in Anaheim nicht dabei war, sich aber dennoch für Microsofts neues Betriebssystem interessiert, hat Grund zur Freude. Denn die Gerüchte, die im Vorfeld kursierten, haben sich tatsächlich bewahrheitet: Die Entwickler Preview von Windows 8 gibt es nicht nur für die anwesenden Entwickler, sondern sie steht für alle zum Download bereit.

Man sollte sich jedoch im Klaren sein, dass es sich dabei nicht um ein vollwertiges Betriebssystem handelt, sondern dass nur spezielle Funktionen enthalten sind. Zum Download stehen Versionen für 32 Bit- und für 64 Bit-x86-Systeme, jeweils mit und ohne Entwicklertools.

Kein Upgrade von Windows 7 möglich

Eine Installation der Developer Preview als Upgrade von Windows 7 ist nicht möglich, sondern nur eine komplette Neuinstallation. Aktiviert werden muss die Entwickler Preview lauf Microsoft nicht, Support gibt es dafür allerdings auch keinen. Da die Entwicklervorschau von Windows 8 noch nicht das finale Betriebssystem und daher unvollständig ist, wird davon abgeraten, sie auf einem Rechner zu installieren, mit dem gearbeitet werden soll. Wer sich dennoch an der Developer Preview von Windows 8 versuchen möchte sollte dies auf einem Zweitrechner oder auf einer separaten Partition tun.

Die Entwicklervorschau von Windows 8 kann auf der eigens für die BUILD eingerichteten Website heruntergeladen werden.

26 Kommentare zu Windows 8 Entwickler Preview als Download

  1. Es ist traurig.
    Die hätten besser mehr Energie in den Kernel stecken sollen (registry raus…) als eine neue, unpraktische GUI zu entwickeln. Für Tablets zwar ok, aber für nen Desktop schlecht. Windows 8 wird sich zu den anderen unerfolgreichen Systemen wie ME und VISTA ordnen.
    Die alte Oberfläche sollte Standard sein, der Metro-Look für Tablets reserviert. (Vielleicht in einer eigenen Version)

    Ich bleibe zu 100% bei Windows 7
    Peace out

  2. Immer dieses gerede….
    Waren diese heute so zufridenen und begeisterten win7 nützer nicht der Meinung, dass xp ein so tolles Betriebssystem ist, dass die Welt ein ein 7 garnicht braucht….genau so wie ein 3er Golf nicht besser sein kann als ein 4er oder 5er…so kann ein altes Betriebssystem nicht besser als ein neues sein….das nutzerverhalten von vor 10 Jahren, oder das vor 4 Jahren ist ist nicht dasselbe…

    Ich finde es ist immer besser man überlässt dem User die Möglichkeit zu entscheiden was er braucht und was nicht…

    Ich kann mir sehr gut vorstellen ein gerät zu haben das ich unterwegs als tablet nütze…und daheim in einer dock als standpc mit großen Bildschirm Tastatur und maus…

  3. Systemanalytiker // 14. September 2011 um 21:20 // Antworten

    Das kann doch nicht wahr sein. W8 = W7 + WP7!

    Der Windows Startknopf muss wieder her und das Metrodesign muss für den Desktop komplett deaktivierbar sein.
    Andernfalls kommt mir Windows 8 nicht auf dem PC.

    Auf Tablets und Handys kann W8 durchaus tauglich sein, aber am PC brauche ich diese Riesen-Kachel-Clicki-Bunti-System nicht.

  4. Also ich finde, dass sich das System erst einmal in der praxis beweisen können soll – man sollte aufgeschlossen sein. Ich habe oft erlebt, dass ich fälschlicher Weise Dinge abgelehnt habe, die sich im Nachhinein als praktisch/gut/effektiv oder sonst in irgendeiner Art positiv herausgestellt haben.

    Also: Erst selbst testen. Dann entscheiden. Dann meckern oder loben.

    Pauschalisierungen á la „komme keinesfalls auf meinen Rechner“ zum jetzigen Zeitpunkt sind nicht fundiert und nicht sinnvoll, denke ich.

    Ich bleibe weiterhin gespannt :-)

    Florian

  5. Wenn ich hier sowas schon lese. Man sollte mal mit der Zeit gehen. Windows 8 ist nach eigenem Test, selbst auf einem alten AMD XP super schnell und die Benutzeroberfläche ist halt mal was NEUES. Finde den Ansatz aber sehr gut. Man darf nicht vergessen, dass es erst eine Vorabversion ist und die finale viel benutzerfreundlicher sein wird. Wir haben hier Windows 8 auf drei Rechner installiert und sind von der Benutzeroberfläche für den Anfang echt zufrieden, zumal sie richtig praktisch und super schnell ist.

    Bin seit Windows 95 professionell dabei und finde das Windows 8 die beste Entwicklung ist und Apple sich richtig war anziehen muss!

  6. Ich habe Windows 8 noch nicht noch nicht installiert und getestet, aber ich freu mich schon auf heute Nachmittag, wenn ich es Installiere. Bin auf das neue Design gespannt. Ich habe nicht dagegen etwas Neues zu probieren. Wovor ich aber Angst habe, dass ich den Rechner nicht so Gut einrichten kann wie bei Windows 7. Sollte es passieren, dass ich bei der Final-Version 2012 nicht mindestens den gleichen Funktionsumfang habe (also nicht alle meine Programme nutzen kann wie gewohnt), dann wird ich wahrscheinlich bei Windows 7 bleiben. Naja bin mal gespannt wie das wird. :D

  7. Also habe gestern die Beta Version installiert und getestet. Hab einen 24″ Monitor benutzt und da sind die Kästen etwa 10 auf 5cm groß und extrem nervig und unübersichtlich.

    Das Desktop App ist von der Oberfläche her nahezu identisch zu Win 7 nur etwas hässlicher. Habe leider nicht herausgefunden, wo ich eine Programmübersicht erhalte, was ja vorher das Startmenü war. In die Systemeinstellungen kommt man so gut wie gar nicht mehr, zumindest nicht ohne nervige Umwege über die neue grafische Oberfläche. Der Explorer mit der von Office bekannten Symbolleiste ist viel zu groß und nimmt viel zu viel Raum weg.

    Die neu integrierte „Gestensteuerung“ wie man Sie vom Mac kennt, tragen nicht zum Arbeitskomfort bei, da sich ständig was öffnet wenn man ein bischen zu weit an den Rand kommt. Was auch einer der Hauptgründe war mir keinen Mac zu kaufen.

    Das App System ist nur für Leute gut, die nur Surfen etc wollen und kein Plan von Rechnern haben.

    Fazit: Wenn Microsoft keine Version herausbringt welche zum Arbeiten geeignet ist, werd ich verzichten.

    Wenn etwas seit 15 Jahren funktioniert und sich bewährt hat, dann sollte man dass nicht einfach komplett übern Haufen werfen und was komplett neues machen. Ist ja wie wenn man sagt beim auto sitzt man nicht mehr nebeneinander sondern Hintereinander. Ist zwar was neues und siehts vlt schick aus, man kann auch damit fahren, aber es ist einfach unpraktisch.

    Gruß
    Stefan

  8. wer wieder ein start menü haben möcht sollte das tool ausprobieren funktioniert supper http://www.chip.de/downloads/Vista-Start-Menu_27183925.html

  9. Was heizt hier seit 15 Jahren bewährt?? Immer mehr user springen von Windows ab, also war es an der Zeit in eine andere Richtung zu gehen. Die Programmübersicht kannst du in der rechten Seite einblenden lassen. Wie gesagt, es ist nur eine entwicklerversion, diese sind immer buggie.

    http://www.comili.de

  10. Systemanalytiker // 16. September 2011 um 10:45 // Antworten

    Ich habe Windows 8 installiert und ausführlich getestet. Windows 8 ist eine wahre Katastrophe. Den Windows Desktop gibt es nur mehr als „App“. Wenn man über diese Desktop-App in den Desktopmode wechselt kommt der nächste Faschingsscherz. Der Windows Startbutton ist „fast“ nicht mehr da. Es gibt nur mehr einen rudimentären Startknopf. Wenn man den anklickt kommt man wieder in die Kachel-Metro-Oberfläche.

    Was soll das Microsoft????

    Bei einer Beta oder Alphaversion gibt es Bugs keine Frage.

    Dieser Kachelunfug ist aber kein Bug sondern ein Designfehler.

    Ich will, dass die Kacheloberfläche offiziell und komplett deaktivierbar sein wird. Andernfalls steige ich 2012 nicht auf Windows 8 um. Basta!!!!

  11. @ Comili…

    Wer springt seit Windows 7 noch ab? Nur Leute die sich aus Design oder Imagegründen zu Apple hingezogen fühlen.
    Ist ja ok wenn man sich nen MAc kauft weil derjenige darauf besser zurechtkommt, aber 90% der in den letzten Jahren verkauften MAcs werden nicht zum Arbeiten genutzt sondern nur zum Herzeigen. Wer von denen die mit Windows arbeiten ist nicht im großen und ganzen zufrieden mit Win 7 und dessen Oberfläche und wechselt? Von Abspringen kann daher nicht die Rede sein.
    Leider versucht Microsoft nun diejenigen anzusprechen mit Win 8, welche ihren PC als Accessoires ansehen und nicht tiefer in dessen System eindringen als zu Word.
    Und das ist eigentlich Apples Job und weit unter Microsofts Niveau.

    Zu Linux. Mag sein das Microsoft einige User an Ubuntu oder Gnome verloren hat, weil die Betriebssysteme einfach gigantisch sind. Leider kann ich diese aufgrund der mangelnden Softwarekompatiblität nicht nutzen.

    WIN 8 ist momentan ein Spielzeug und nicht arbeitsfähig. Hoffen wir auf Einsicht…

  12. Ich Weiss nicht was ihr habt. Ich komm sehr schnell zurecht mit dem neuen Design, was für mich totals Neuland ist, da ich noch nie einen Tablet-PC hatte. Was diese Umwege angeht, die habe ich nicht weil ich Verknüpfunken und ein ObjectDock nutze. Ich kann die Desktop Oberfläche genauso nutzen wie zuvor und einige Features wie das sliden der Apps von der linken Seite sehe ich als sehr nützlich an.

  13. Systemanalytiker // 16. September 2011 um 21:28 // Antworten

    @Tomtekk: Ok! für Tablets kann man das machen, nicht jedoch für Desktops.

    Microsoft soll eine W8 Tablet/Smartphone und ein W8-Desktop-Version herausbringen.

    Der Zwangsklatsch Desktop und Tablet – Betriebssystem zu vermischen kann nicht funktionieren.

  14. Ist Bill verückt geworden ??? Tablet mit desktop pc zu vermischne wie soll dass gehn das design ist akzeptabel aber die bedieunung nicht wenn ich mir win8 installiere dan lad ich mir das win7 theme runter xD

  15. kann mir jemand helfen ich habe windows 8 jetzt so installiert und ich weiß nicht wie ich wieder zurück nach windows 7 kommen. bitte um hilfe!!!!!!!

  16. @ Jura

    Wie hast dus denn installiert? Hast du Win 8 auf einer seperaten Partition installiert oder auf der gleichen wie Windows 7? Letzteres ist wohl nur durch neuinstallation von Windows 7 rückgängig zu machen.

  17. Was soll das, Microsoft? Bunte Kaugummioberflächen für Ein-Finger-Klicker-Dummies gibt’s doch schon von Google und Apple, nur drauftippen und konsumieren. Sind die Fernsehgucker jetzt eure Zielgruppe?

  18. ich hab es leider nicht auf einer seperaten Partition installiert

  19. das neue os ist doch nur der verzweifelte versuch auf den tablet markt wieder einsteigen zu können.
    das die durch die neue oberfläche wohl eher die kunden auf dem desktop markt vergraulen is dennen sicher nicht klar

    also ich warte lieber noch ein paar jahre mehr auf reactos als mir diesen mist zu kaufen oder zum nächsten computer in der „guck mal was du bei der teuren version hab köntest“starter edition als oem dazu geben zu lassen

  20. Wenn es intuitiv zu bedienen ist, warum nicht – aber nur für Tablets. Für die Nutzung zu Hause am Rechner oder auf dem Laptop finde ich den neuen Start-Screen im Metro-Look fehl am Platz. Hierfür sind diese Kacheln einfach zu groß, das Navigieren mit der Maus umständlich und die Übersichtlichkeit fehlt. Wiederum ist die Nutzung des herkömmlichen Desktop mit Explorer auf dem Tablet eine „Fummelei“. Man sollte zwei Versionen rausbringen: die „Kachel“-Variante für Tablets und eine herkömmliche Variante mit Desktop, Explorer und Startmenü für die heimischen PC’s. Denn die Anwendungsprofile beider Gerätetypen sind nunmal verschieden. Ich glaube, dass viele Anwender diese Zusammenführung von Tablet-Oberfläche und herkömmlichem Windows-Desktop bemängeln werden.
    Das „Kachel“-Design ist Geschmackssache – wem es gefällt!? Der Verlust des Startmenüs bringt gerade für Desktop-Nutzer eine starke Umgewöhnung mit sich bringen.
    Meine Meinung: Microsoft hätte eine eigene Tablet Oberfläche abgekoppelt von Windows 8 entwickeln sollen – mit diesen „Kacheln“ und den Fullscreen Apps. Das hätte gereicht. Vermutlich gefällt manchen dieses Design mit den quadratischen Schaltflächen.
    Für PC- und Laptop-Nutzer sollte ein „gewöhnliches“ Windows 8 auf den Markt kommen, was auf Windows 7 basiert und in einigen Punkten weiterentwickelt bzw. verbessert wurde, beispielsweise die Einführung von Fullscreen Anwendungen auch im Desktop Bereich.
    Weiterer Kritikpunkt meinerseits: Das Ribbon-Interface im Explorer. Für Office Produkte sicherlich ganz nützlich, aber für den Explorer zu überladen.

  21. Ich selbst arbeite als „kleiner“ Systemadministrator. Diesen Weg habe ich ehrlichgesagt schon erwartet. Seit dem ich das erste mal ein Androidsystem auf einem Laptop gesehen habe war mir klar, dass das die „Zukunft“ sein wird/könnte. Das problem meiner Privatkunden ist oft, dass sie eigentlich keine Ahnung von Computern haben aber beruflich und privat immer mehr darauf angewiesen sind.

    Logische Folge: Ein simples Betriebssystem. Die aktuelle Cloud-Strategie geht mit der Win8-Strategie auch noch Hand in Hand. Außerdem kann microsoft endlich auch APPs verkaufen. Anstatt sich die aufwendig programmierte Software von Hackern und Crackern klauen zu lassen.

    Ich sehe dem ganzen auch eher mit Sorge entgegen, glaube aber das Windows 7 jetzt nicht gleich tod ist. Ich persönlich sehe den Unterschied darin, dass Win7 ein Betriebssystem für die arbeitende Bevölkerung darstellt und die neue 8 was zum „Spielen“ und ab und zu mal nen Brief schreiben…

  22. Hallöle :D
    Nun schon seit einer geraumen Stunde binde ich mich im Besitz des neuen Betriebsystems. Und länger will ich auch nicht: Ich bin entgegen aller Kommentare überzeugt gewesen, denn bisher fand ich jedes neus Windows toll. Doch zum ersten Mal bin ich nicht begeistert. Ich habe zwar ein Convertible Notebook. Aber im Gegensatz zu jedem anderen Betriebsystem auf Handys oder Tabletts (IOS 4, Android) ist Windows 8 nicht selbsterklärend. Ich muss echt Glück haben um neue Funktionen zu entdecken, 2 Fenster neben einander im Kachelmodus hab ich immer noch nicht hinbekommen. Und in diesem Retrostyle ist der IE ja mal zu vergessen. Wobei er am Desktop echt schön zu benutzen ist. Wie breche ich da einen einzelnen Download ab? Da steht immer nur alle.

    Auch die sonstigen Features lassen zu wünschen übrig. Wenn ich 10 Programme offen habe muss ich durch alle durchswitchen um auf ein bestimmtes zu kommen. Da muss noch sehr viel zum fertigen Release hinzukommen. Was mich auch gerade nervt, is die feinere Trackpad Einstellung, wenn man langsam düber streicht. Nicht zu gebrauchen. Und anscheinend buggt der Treiber für mein Keyboard, ich muss alles doppelt schreiben. Hm.

    Sry Microsoft. Bitte überarbeitet das nochmal grundleged. Ich bleibe bei Windows 7… Das ist immerhin nutzbar ;) Sowieso strange, nach all der Kritik des Windows 7 Phone Betriebsystems jetzt damit weiterzumachen und noch PC Kunden zu verlieren.

    Grüße und viel Hoffnung,
    Daniel

  23. Christoph Jansen // 27. September 2011 um 18:39 // Antworten

    Leute, entspannt Euch doch mal ein bisschen.

    Dass neben den Kacheln der alte Desktop noch irgendwo drin ist, lässt doch ahnen, dass dieses Windows universell von Smartphone bis Desktop-Rechner eingesetzt werden können soll. Es ist eben nicht so einfach, ein OS zu stricken, dass sowohl auf ARM- als auch auf x86-Architekturen läuft. Das braucht schon allein völlig verschiedene APIs.

    Meiner Meinung nach ist die Absicht, dem User ein Windows zu geben, dass praktisch auf allem laufen kann, was im Haus einen leistungsfähigen Prozessor hat. Die Idee ist doch nicht schlecht, Internet, Smartphone, Fernseher, Entertainment-Systeme, Tablet-Rechner und Arbeits-PCs alles mit dem prinzipiell gleichen OS bedienen zu können, und dabei fließende Varianten von reiner Kachel- und Wischtechnik mit einfachen Apps bis hin zum gewohnten Desktop mit umfassenden Programm-Suiten zur Verfügung zu haben.

    Diese „Preview“ ist wohl eher eine Konzeptstudie mit beschränktem Gebrauchswert, in der aber wahrscheinlich schon eine ganze Menge unter der zugänglichen Funktionalität schlummert bzw. aus vorhandenem Fundus integriert werden kann. Warten wir mal die erste richtige Beta ab (und auch, was MS aus den User-Reaktionen der Preview noch herauszieht). ich finde es spannend, auch wenn meine erste Reaktion war: „Was soll denn der Blödsinn?“.

    [Man muss eben nochmal darüber nachdenken und nicht gleich das Bauchgefühl entscheiden lassen. Das hat mir Win7 nämlich auch erst seltsam aussehen lassen, mit der englischen Baumstruktur und der darüber liegenden übersetzten Oberfläche (Vista habe ich nie benutzt, da ist es wohl auch schon so). Für mich, der oft mit Tools direkt auf der Verzeichnisebene arbeitet, war das erst ätzend, dass die Systemordner nicht so heißen, wie sie angezeigt werden. Aber man gewöhnt sich daran und die eigenen Ordner und Unterordner haben dann ja auch eigene Namen. Dafür kann ich jeden Mist meinem Kollegen in Korea schicken, der automatisch in der übersetzten Fassung aus dem OS heraus arbeiten kann. Finde ich perfekt und liebe derzeit Win7 mehr als alle Windows davor.]

  24. Also ich persönlich finde die Neuerungen gar nicht so verkehrt. Sicher ist eine neue UI nicht immer zwingend notwendig, aber gerade jetzt, wo der Tablet-Markt boomt, ist es doch von Nöten sich dahingehend anzupassen.
    Habe dazu auch was gebloggt: http://windows-neun.de/2011/windows-8-developer-preview-fazit-nach-dem-test

  25. *Lach*

    Wann lernt Microsoft endlich nicht „Trends zu folgen“ sondern „Trends zu setzen“?

    Ein Desktop-PC ist nun mal nicht „Portable“ und ich sehe auch keine 50% Marktanteil bei Touch-Screen LCDs bei Desktop-Nutzern.

    Bah… MS und Apple… immer das Gleiche. Und was ist mit dem Kernel Microsoft? Glatt vergessen was?

  26. Es gibt so schöne Sprichwörter. Nehmen wir mal: abwarten und Tee trinken. Das trifft es doch. Das jetzige Win 8 ist doch nur eine Testversion um die User vorab mal abzuklopfen. Ein Os rausbringen, das nicht allen Erwartungen entspricht, bringt keinen Erfolg. Da wird sich schon noch einiges tun. Ich glaube einige von euch sind mit ihrer Abneigung zu voreilig.

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Windows 8 Entwickler Preview als Download | Tronics Media

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*