Eure Wünsche für Windows 8

In letzter Zeit wurde es ruhig um Windows 8. Microsoft promotet zur Zeit das neue Office 2010 oder werkelt am Windows Phone 7. Desweiteren beherrschen zur Zeit News über iPhone 4, Android oder Google Chrome OS die Netzwelt-Medien.

Trotzdem bin ich mir sicher, dass Microsoft hinter verschlossenen Türen eifrig an Windows 8 arbeitet, nicht zuletzt, um den eben genannten Betriebssystem noch Paroli bieten zu können. Und auch wenn es gerade etwas Still um den Windows 7 Nachfolger geworden ist, so können wir uns ja selber die Zeit verkürzen.

Deshalb also meine Frage:
Was wünscht ihr euch von Windows 8? Welche Verbesserungen muss es geben? Welche Funktionen gehören ins digitale Nevada? Und wie seht ihr Microsofts Chancen gegen Apple oder Google langfristig zu bestehen?

Ich freue mich auf viele Kommentare und tolle Diskusionen!

55 Kommentare zu Eure Wünsche für Windows 8

  1. Ich finde die Laufwerksbuchstaben sollten durch einen Datenpool ersetzt werden.
    Des Weiteren wünsche ich mir eine noch effizientere und schnellere Suchfunktion.
    Was auch gut wäre, wäre eine „immer im Vordergrund halten Funktion, bei jedem Fenster.
    Ansonsten finde ich Windows 7 klasse!

  2. Noch schnellere Startzeit
    und weniger Leistungsverlust nach längerer Nutzungsdauer wären auch nicht schlecht.

  3. Ein neues Dateisystem….NTFS ist langsam, neigt stark zu fehlern und fragmentiert.
    Weniger „Datenmüll“. Anders kann ich mir nicht erklären das Mac OS und Linux weit weniger als die hälfte an Speicher in der Grundinstallation brauchen, und trotzdem nicht unvollständig sind.

    Das Wichtigste zum Schluss:
    Ein komplett neugeschriebenes Sicherheitssytem. Anstatt immer mehr Mist in das aktuelle zu schreiben, sollten sie einfach alles neumachen. Damit alte Viren von vornherein nicht mehr funktionieren.

  4. @VZFAN: Das müsste zwingend inkompatibilität zu den Vorgängern bedeuten – und das kann sich Microsoft definitiv nicht leisten.

  5. Das mit den Laufwerksbuchstaben ist ne gute Idee. Microsoft sollte auch langsam mal überlegen, in den Pfaden den mit / zu ersetzen. Jedes andere Betriebssystem nutzt den normalen Slash.

    Was ich immer an Linux toll fand: Compiz Fusion!! Es sollten einfach mehr optionale spielereien rein, bzw. irgend ein offenes System, um selber was schreiben zu können.

  6. Würde mir wünsche :
    – Das design des bertriebssystem möglich penibel selber gestalten zu können( vista und win 7 alles sehr beschränkt wie ich finde)

    – Mehr Ordnerfunktionen, native ordner verschlüsselungen

    – Benutzerkonto verschlüsseln, nur durch passwort zugänglich

    – Bessere Ordner /Programmordner Abgrenzenung: Bsp. Programme/tolls zum programmieren in einem Oberordner von anderen Programmen zb Grafisch abgrenzen -> hohe arbeitsgeschwindkeit

    Mehr kommt später!

  7. muss R.I.P. rechtgeben so ne compiz fusion alternative für windows wär doch was :D hier mal ein geiles video zu compiz -> http://www.youtube.com/watch?v=5baDknt6Z7w <- bin mal gespannt ob M$ da noch nachlegt …
    zu der sache mit dem entfernen der laufwerksbuchstaben: billige linux kopie oder wie seht ihr das ?

  8. @AndreR
    Nicht zwingend…Programme die mit NTFS arbeiten ja, aber die braucht man dann ja nicht mehr.
    Kompatibilität zu älteren Versionen sehen viele als standart an, dabei ist es nur ein Service…schön und gut, aber so einen Service auf Kosten des Rests ist einfach nur Kacke.
    Wärend Linux (in dem Fall Ubuntu 10.10) wieder ein neues, schnelleres hightech FS bekommt, kriegt Windows wenn das so weiter geht nur ein neues NTFS, das langsamer ist als das von 7, welches langsamer ist als das von XP.

  9. ich muss Paul und VZFAN zustimmen:
    -weniger Datenmüll
    -mehr Transparenz bei den Programmordnern

    oder gleich so: alles was das Programm brauch in einen Ordner
    es mir gleich welches MakeUp Windows trägt, Hauptsache ein Freak wie ich hab Kontrolle über meine Daten.

    @R.I.P.
    find ich nicht so toll, ich hab es doch gerne direkt, ich bin halt jemand der genau wissen will das virtuell und was ‚physikalisch‘ auf dem Datenträger sitzt.
    Win7 hat die virtuellen Ordner, blende doch deine Festplatten aus und nutze die v-Ordner ;D … *joke*

  10. Was ich mir am aller-allerdringendsten Wünsche:

    – Eine „Zeiger bei Tastatureingaben ausblenden“-Funktion die wirklich funktioniert!!! (… und zwar systemweit, nicht nur in MS-Office).

    – Eine Option, die zuverlässig verhindert, daß Anwendungen (wenn sie z. B. mit einem Arbeitsschritt fertig geworden sind) plötzlich in den Vordergrund poppen und man so unfreiwillig die Anwendung wechselt.

    – [acc. Paul:] Hochkonfigurierbare Benutzeroberfläche, alles einstellbar (die Menüs hierzu müssen ja nicht gleich oben sein und den weniger geneigten User verwirren). In dem Zusammenhang: Office 2011 sollte neben dem Ribbon unbedingt wieder das konventionelle Menü auswählen lassen (mit der schönen Funktion, die eigene Einstellung abspeichern zu können).

  11. neue spiele!

  12. Registery-Hasser // 21. Juli 2010 um 19:57 // Antworten

    Bitte keine Registry!
    Damit die PCs schnell bleiben.

    Ich weiß nicht,, ob ich mir dann Windows 8 kaufen soll!
    Wenn es trotz vieler (manche auch ungenutzt) Registryeinträge schnell
    bleibt, kaufe ich es mir. Wenn NICHT,
    denke ich, dass für unsere Schule Linux besser ist!

  13. Ich hasse Programmierfehler // 21. Juli 2010 um 20:02 // Antworten

    Außerdem sollte es mal zur Abwechslung unter 10GB haben und vollständig sein!

    [Dies ist keine Anschuldigung]:
    Bitte keine Fehler einbauen! Normal machen ja Hersteller immer ein paar Fehler rein,
    damit sie an der Nachrüstung auch noch verdienen! Lieber macht man das System 20€ teurer aber ohne irgendwelche Fehler!

  14. Nur mal zur Aufklärung an die „Pros“ hier: Die Sicherheitsfunktionen von Windows sind denen von Linux bei weitem überlegen. Das Problem ist ein anderes. Die Funktionen die z. B. Gruppenrechtlinen erlauben sind so viele das man oft den Überblick verliert. Inbesondere in der Deutschen Version in der es viele Übersetzungsprobleme gibt z. b. Doppelte Verneinung etc.
    Daher wünsche ich mir eine wie bei Linux existierende Sicherheitsfunktion auf drei ebenen. Inbesondere für vHardware (Virtual Maschines, Kopierschutzfunktionen, virtuelle Gerätetreiber (daemontools) etc.) sollte es etwas ähnliches wie SE-Linux geben. Und Sandboxen für bestimmte apps (IE etc.).Soviel zum Thema Sicherheit :-)

    Der größte Nachteil an Windows seit 2000 seh ich im ständigen ändern des Interfaces. Mir ist klar das man so auch den größten Leihen erklären kann „Das Windows7 eben nicht WindowsXP ist“. Schließlich sind neue Funktionen unter der Haube Systemrelevant aber nicht sichtbar.
    Daher mein Wunsch: Das System muss sich noch mehr über die Komandozeile steuern lassen. Wobei PowerShell etc. schon ein guter Ansatz sind.

  15. MyNameIsn'tImportant // 27. Juli 2010 um 15:32 // Antworten

    Ich wär dafür parallel ein eigenes Serversystem für den Heimbereich zu entwickeln, das nur auf Windows 8 spezialisiert ist. Dabei sollte es die Funktionen einer einfachen Active Directory beinhalten, d.h. die Möglichkeit schaffen problemlos die Einstellungen und Dateien der einzelnen Benutzerkonten auf dem Server zu speichern. Denn die Anforderungen von Zuhause rücken denen von Firmen immer näher.

    Dabei könnte dann Microsoft ein Paket verkaufen, dass die Serverlizenz und verschieden viele Windows 8 Lizenzen enhhält – je nachdem wie viele der Nutzer benötigt. Und nach Möglichkeit zu einem Preis, der für eine komplette Betriebssystemumstellung Zuhause angemessen ist. ( 1 Serverlizenz und 5 Clients z.B. 500 €) Dabei könnte man natürlich auch an „Volumenlizenzen für Zuhause“ danken. Ich finde Microsoft unterschätzt einfach einen großen Teil seiner Kunden und die Anforderungen die mittlerweile gestellt werden.

    Als: Das Betriebssytem sollte zwar einfacher zu bedienen sein, aber nicht primitiver werden (was bei Vista der Fall war)

    was meint ihr???

  16. Also ich würde mir wünschen das wie zum Beispiel bei Mac die Software mitgeliefert werden und nicht movie maker damit kann man nichts anfangen. besser wers wen, wie bei Mac die zusätzlichen softwaren mitliefert und nicht nochmal 337 € aufgibt kann ich ja auch gleich ein Mac kaufen mein pc war 799€ wert und musste noch Office 10 139€ + Musik marka 99,99€ + avast! Internet Security 44,95 €

  17. Neues Design // 7. August 2010 um 11:59 // Antworten

    Ich will entlich ein neues Design haben Aero gibt es schon seit Vista!
    Und es soll leichter zu bedienen sein.

  18. Zu instabil und langsam // 7. August 2010 um 12:11 // Antworten

    Außer dem muss stabiler werden und schneller sonst hat man bei Intel Pentium garkeine Chance!!

  19. Also ich fänds toll wenn man einfach irgendwo auf dem bildschirm (z.B. mitte oder rechts unten) unter den Benutzern wechseln könnte und dass Spiele den Computer nicht so viel belasten.

  20. was ich noch vergessen habe: schnellere installartionen wo man nich die ganze zeit dabei sitzen muss und dauernd auf „Ja“, „Zugriff zulassen“ oder „Ok“ klicken muss

  21. FritzJefferson // 22. August 2010 um 13:10 // Antworten

    den windows explorer könnte man durch einen dateimanager mit (optionaler) zweifensteransicht ersetzen

  22. – Größe,Farbe,Beschriftung,Icon von Dateien und Ordner am Desktop sowie im Explorer einzeln individualisierbar
    – Beim Kalender sollte auch tagesplannung mit Errihnerung dabei sein ungefähr so wie bei outlook
    _ Widget zum Kalender, so dass man wichtigste Termine auf dem Desktop hat
    – Ordner und Dateien sollen mit Passwort geschützt werden können

  23. Es sind eigentlich Selbstverständlichkeiten die ich bis jetzt vermisse:
    – modulares Betriebssystem – individuelles Setup (wie z.B. mit nlite/vlite)
    – frei konfigurierbares Startmenü z.B. wie True Launch Bar
    – frei konfigurierbare Task-leiste
    – frei konfigurierbarer Explorer mit Mehrfenstertechnik/Tabs
    – frei konfigurierbare Themes
    – frei konfigurierbarer Desktop (Tabs, aufklappbare/konfigurierbare Ordner etc.)
    – Schriftarten und Symbole auch verkleinerbar machen – nicht nur größer…
    – Systemordner wie z.B. Bibliotheken/Eigene Musik dem User nicht aufzwingen
    – Kopierfunktionen verbessern – nicht beim kleinsten Fehler einfach abbrechen
    – RAM-Disk für temp- und log-Dateien (Stichwort HD zumüllen)
    – Registry: Bei einem Programmstart Einträge laden und bei Ende wieder löschen
    – Kompatibilität zu anderen Dateisystemen, evtl. auch Installation darauf
    – Bootmanager mit anderen OS kompatibel machen
    – Eine neue vernünftige und durchschaubare Windows-Dateistruktur

    War bis jetzt nicht besonders toll für ein Betriebssystem zu zahlen
    das sich nicht an den User anpassen lässt –
    bis jetzt mussten sich ja die Benutzer dem Betriebssystem anpassen…

  24. @wati: Ich halte alle deine Vorschläge für sehr vernünftig. Dennoch musst du bedenken, dass sich deine Vorschläge klar an erfahrene Benutzer richten. Microsoft muss immer den Spagat schaffen zwischen „leicht zu lernen und schwer zu meistern“.

    Für viele ist z.B. ein One-Click-Setup mit Sicherheit eine besserer Alternative als ein individuelles Setup. Beste Beispiel ist wohl das iPad.
    Vielleicht sollte Windows 8 hier eine größere Trennung zwischen Home und Professionell – Version anstreben?

  25. MyNameIsn'tImportant // 29. August 2010 um 16:21 // Antworten

    @Torben: der Meinung bin ich auch. Microsoft ist da immer ein bisschen in der Zwickmühle. Aber auch ich finde dass sich die Home und die Business (oder Professional oder wie auch immer) einfach viel stärker unterscheiden sollten als bisher – und damit meine ich nicht den Preis.

    Allerdings macht es sich Microsoft wieder selber schwer wenn sie ettliche viele Versionen anbietet. Einfach eine sehr einfach Home Edition (die dann auch auf Netbooks läuft) und eine „anspruchsvolle“ Professional Edition (Business würd ich sie nicht nennen, das nicht nur Firmen diese Funktionen benötigen)

    Das finde ich hat bei XP sehr gut geklappt.

  26. @Torben & @MyNameIsn’tImportant:
    Schon klar, aber bei fast jedem Programm gibt es eine Standard-
    und eine Benutzerdefinierte Installation –
    hier sind doch auch keine User überfordert…

    Bei Win98 konnte man auch eine Minimal- oder Standardinstallation auswählen.
    Oder wollt Ihr sagen, dass heutige User bei Auswahlmöglichkeiten überfordert sind?

  27. „hier sind doch auch keine User überfordert…“ du glaubst nicht, wie viele Benutzer es überfordert unter Windows ein Programm zu installieren ;)

  28. MyNameIsn'tImportant // 30. August 2010 um 09:39 // Antworten

    ja, ist ja nicht bös gemeint, aber es gibt zig pc user auf der welt die bei der installation eines programmes überfordert sind. und die meisten wissen gar nicht (!!!) dass man ein betriebssystem neu installieren kann. das sind dann die, die bei problemen oder wenn der rechner lahmt entweder die teure reperatur anrufen oder sich gleich einen neuen rechner kaufen (kein witz, ich kenn da einige)

    aber man könnte es durchaus wie bei programmen lösen. entweder standard- oder benutzerdefinierte installation. (Microsoft „empfielt“ natürlich wie immer sie standardvariante^^) das sahnehäupchen darauf wäre dann, wenn man am schluss der benutzerdefinierten installation dann einen datenträger anfertigen könnte, der die einstellungen speichert, so dass man bei anderen pcs zuhause nur noch den datenträger während der installation einlegen/-stecken muss und die benutzerdefinierten einstellungen werden übernommen.

  29. BTW: Lustig, dass du eine Apple-Tastatur als Bild für diesen Beitrag verwendest! ;-)

  30. – Die Möglichkeit wie bei diversen Linux-Distributionen während der Installation Pakete auszuwählen, am besten mit Zugriff auf ein zentrales Repositorium (s. nächster Punkt). Ich möchte mir mein OS selbst zusammenstellen können.
    – Die Einrichtung eines Repositoriums mit Open-Source und Freeware. Ich stelle mir das so vor: Microsoft stellt Server, auf die, bei entsprechender Erlaubnis der jeweiligen Autoren, Programme hochgeladen werden. Ein zentraler Download-Pool für alle nützlichen Tools ohne nach jedem ewig suchen zu müssen. Ähnlich wie das Google-Pack, nur mit größerer Auswahl und weniger proprietären Programmen.
    – Größere Möglichkeiten zur Personalisierung, worunter z.B. auch die Veröffentlichung der Quellcodes windowseigener Programme gehören (Win Explorer etc.)
    – Endlich eine Umsetzung des KISS-Prinzips

    Mir ist klar, dass ich auf den Quellcode des Windows-Explorers lange warten kann.
    Auch ein Freeware-Repository wird es nicht geben, denn Microsoft wird z.b. OpenOffice nicht einfach so zulassen, weil dann das hauseigene MSOffice sich schlechter verkaufen würde. Entweder ein freies Repository oder gar keines.
    Was das Design betrifft: Durch die genannten Personalisierungsfeatures wäre das imo so gut wie überflüssig.

    Natürlich muss neben allen Anpassungsmöglichkeiten immer eine Standard-Konfiguration vorhanden sein. Man kann einfach nicht mehr erwarten, dass sich Leute mit ihrem OS auseinandersetzen. Ohne jemand kränken zu wollen: Windows muss weiterhin eine gewisse Idiotensicherheit bieten, jedoch mehr an die Bedürfnisse fortgeschrittener User eingehen

  31. Ich wünsche mir schon seit vielen Jahren das Folgende:

    *) Kennwortschutz für Ordner (einfach Rechtsklick auf Ordner, Kennwort auswählen und schon ist er versperrt)
    *) Automatische Anpassung an meine Bedürfnisse (Windows merkt sich Verhaltensmuster wie z.B. „Der Benutzer verwendet Ordner und Programme am liebsten im Vollbildmodus“ oder „Der Benutzer verwendet bestimmte Verzeichnisse meist zeitgleich um Dateien herumzukopieren“ etc.)
    *) wieder mehr Möglichkeiten in der farblichen Anpassung der Benutzeroberfläche (es nervt einfach gewaltig, dass man bei 7, Vista und teilweise auch XP so wenig individualisieren kann)
    *) individuellere Anpassungsmöglichkeiten einzelner Ordner
    *) SCHNELLER BOOTEN!!

  32. Achja, und ich geb wati Recht. Man sollte noch viiiiel mehr Dinge individuell anpassen können. Das heißt ja überhaupt nicht, dass man sie anpassen MUSS.
    Die meisten User wissen nach vielen Jahren noch nicht, dass sie auch jetzt schon im Startmenü oder in der Taskleiste einiges an der Darstellung und am Verhalten verändern können. Diese User müssen das ja auch gar nicht wissen. Es gibt eine Standard-Konfiguration und man braucht nicht darüber nachzudenken, wenn man das nicht will.
    Aber der erfahrene Benutzer sollte eben sehl wohl die Möglichkeit haben, mit einem einfachen Rechtsklick zu einem „Einstellungen“-Fenster zu kommen, wo er alles nach Lust und Laune individualisieren kann. Unnötiges sollte für den Standard-User immer verborgen bleiben. Aber es muss trotzdem da und leicht zu finden sein, wenn man sucht.

    Außerdem find ich die Bibliotheken in Windows 7 zum Kotzen und würd sie gerne im Explorer ausblenden bzw. deaktivieren. Geht aber nicht. Zumindest hätt ichs noch nicht gefunden.

  33. Noch schneller starten, zwischen Benutzerkonter herumswitchen und das die Spiele auch schneller starten

  34. Und noch was: ich find eigentlich auch 3 Versionen unnötig; es sollte nur noch eine Windows 8 Version geben

  35. – Es sollte noch schneller werden (Startvorgang, öffnen von Programmen,…)
    – mehrere Bildschirme enthalten (wie bei Linux)
    – eine bessere Konsole (s. Linux)
    – den IE verbannen^^ – oder stark verbessern…
    – keine Schnickschnack mitbringen. Mal ehrlich, wer braucht denn schon Windows Messenger oder MSN Explorer.
    – Eigentlich sind diese vielen Versionen sinnlos, warum baut man nicht eine Version und verkauft diese an alle. In dieser Version kann der Kunde dann selber bestimmen, was er braucht und was nicht. Die „Zusatz-Funktionen“, die es bisher in der „Profi Edition“ gab, kann man dann über einen Menüpunkt in den Systemeigenschaften ein-/ausschalten.

  36. Schnellerer Start, überhaupt bessere Performance!

    Die ganzen Verbesserungsvorschläge mit individuellem Anpassem halte ich für
    sinnlos da die meisten User sich nicht damit auseinandersetzen wollen.

    Außerdem könnte der Windows explorer endlich eine moderne Oberfläche mit Tabs bekommen und das Arbeiten mit Kompressionsdateien wie zip oder rar sollte
    auch ohne ein eigenes Programm wie winrar oder winzip funktionieren.

  37. Ich meine, auch viele erfahrene User wollen sich nicht ausführlich um das Design kümmern oder sind einfach zufrieden mit der Standardkonfiguration.

    Und ich bin auch der Meinung dass Features für erfahrene User, zum Beispiel die Konsole, gut versteckt sein sollen damit sie den Standarduser nicht verwirren.

  38. Ach ja und eins hab ich vergessen:

    Es ist mir ein Rätsel, warum Windows immer noch ohne einen integrierten Virenscanner daherkommt
    und sich jeder Nutzer selbst darum kümmern muss.
    Sogar Microsoft selbst gibt zu dass Windows einen eigenen Virenscanner braucht.
    Das hat nichts mit Einfachkeit zu tun!

  39. Die blöden Aero Effekte und den anderen Kindergartenschnickschnack wegmachen und endlich ein Betriebsystem herstellen, daß nicht auf Grafischen Firelfanz aufbaut sondern auf Effektives arbeiten.

    Einen Dateimanager so in der Art wie TotalCommander zu programmieren aber ich denke da sind die bei Microsoft überfordert. Hauptsache Bunt und Animiert wie damals als wir in der Babywiege lagen, und mit unseren Bunten Bällchen gespielt haben.

  40. es müsste 2 versionen geben eine für Erwachsene und für solche Leute wie „G.Smith“ müsste es dann noch
    ChildrenVersion ExttraBabyEdition geben.

  41. Microsoft wird weiter bestehen, weil vile Mensch das bestreben haben nach dem Motto zu Leben warum einfach wenn es auch umständlich geht.

  42. 1.) Die Sicherheit von Windows 8 sollte erheblich verbessert werden. Es kann einfach nicht sein, dass es notwendig ist, jede Woche 5 neue Updates installieren zu müssen, nur weil es so viele Sicherheitslücken gibt.
    2.) Dann sollte sich Windows 8 auch viel mehr darum kümmern, dass das Betriebssystem auch nach 3 Jahren noch so schnell ist, wie am Anfang und dass man nicht jedes halbe Jahr alles komplett neu installieren muss, weil der PC sonst total langsam wird (ich installiere und deinstalliere sehr oft Programme, häufig auch Demoversionen, z.B. Office 2010, Adobe Photoshop, Magix Video Delux 17 … und deinstalliere diese dann nach der Testzeit wieder, wenn ich der Meinung bin, dass sich ein Update auf die neueste Version nicht lohnt).
    3.) Sollten weniger Sicherheitsfragen kommen, wenn man etwas downloaded oder installiert, weil man die dann gar nicht mehr wirklich liest, weil es so viele sind und dann einfach auf „zulassen“ klickt. Die Sicherheit des PC muss auch ohne diese nervigen Abfragen gewährleistet werden können.
    4.) Sollte es möglich sein noch besser zu erkennen, was im Hintergrund alles für Programme laufen oder z.B. auf das Internet zugreifen. Da hat sich bei Windows 7 mit dem Ressourcenmonitor schon einiges verbessert, aber es sollte noch besser werden. Man sollte schon den Eindruck haben, dass das Betriebssystem auch nur das macht, was man möchte und nicht andersherum.
    5.) Sollte es auch mögich sein, Windows 8 ohne Internet zu verwenden. Denn gerade im Ländlichen Raum, wo es häufig nur sehr langsame Internetverbindungen (manchmal nicht einmal DSL) gibt, wäre es einfach total dumm, wenn man immer so ewig warten müsste, bis irgenwelche Sachen für das Betriebssystem aus dem Internet nachgeladen wurden.
    6.) Sollten auch „nicht-Microsoft-Programme“ genauso gut funktionieren, wie Microsoft Programme.
    7.) Sollte der Startvorgang erheblich beschleunigt werden (aber da habe ich ja in einem anderen Blog-Eintrag durchaus positives gelesen :-) )

  43. Ein betriebsystem was man einfach ausschalten kann ohne lästiges herunterfahren, somit endlich ein system das seine dateien nicht offen und ungeschützt in den speicher lagert und wenn man den computer einfach ausschaltet alles gecrasched sein könnte (ist ja ne tolle erfindung von windows, hut ab auf soviel idotie muß man erstmal kommen.

  44. bitte schafft die registry ab und schafft die ini dateien für jedes programm im eigenen verzeichniss wieder ein.

    selbst wenn man microsoft gekrashed hat brauch man seine programme nicht neu zu installiren

  45. Also endlich die Registry verbessern. die Registry bremst alles aus. Da gehört wirklich irgendetwas grundlegend geändert. Und wenn man ein Programm deinstalliert, soll alles raus. Und nicht so viel zurückbleiben.
    Zweitens wäre gut, wenn es zwei Desktops geben würde. Dass man dann in der Taskleiste immer zwischen 2 Desktops umschalten könnte.
    Die Sicherheit muss geändert werden. Das Sicherheitskonzept von Windows 8 muss komplett überarbeitet sein.
    Windows 8 soll auch noch kompatibler zu nicht-microsoft programmen werden.

    Es soll billiger werden und endlich eine sehr günstige Schülerversion soll rauskommen.

  46. Ich hätte gern das bei Windows Media Player
    das wenn man auf play drückt die Musik langsam lauter wird und bei pause langsam leiser

  47. Windows 7 ist zu langsam
    Windows 8 muss schneller werden

  48. Ich würde mir wünschen, dass Windows 8 automatisch in der Heimnetzgruppe sucht, ob eventuell benötigete Updates schon auf anderen Computern gedownloaded wurden, damit diese nicht mehrmals heruntergelanden werden müssen. Denn vor allem bei langsamen Internetverbindungen wäre das echt ein großer Vorteil.

  49. Wenig hochwertiges Design, schlicht und einfach. Daher dann auch schnellere Rechenleistung. nicht so viel schnick schnack.. Es sollte sich wieder Näher an XP angleichen.. Windows 7 stellt zufrieden, Vista war der totale Reinfall.

  50. Ich wünsche mir auch dass das Dateisystem besser funktioniert, aber am besten ist es wenn Microsoft bei NTFS bleibt.
    Das über 20 jahre alte NTFS sollte nur noch ´n Paar Updates bekommen!
    ´Ne überarbeite Defragmentierungsfunktion währe auch sehr nett die Von Windows 7 ist zwar für 7 die beste aber sie könnte noch besser sein.

  51. Weg mit den Laufwerksbuchstaben. Warum nicht wie bie Unix/AIX/Linux.
    Hilfreich wäre auch ein schnelles Umschalten zwischen zwei angemedeten Accounts.

  52. Ihr wollt unvereinbare Sachen!
    Z.b.
    – Ein schnelleres System
    – Ein schöneres System
    – Ein neues System mit neuem Kernel
    – Abwärtskopatiplität
    – Ein besseres System
    – Ähnlichkeit mit Linux und Mac OS X
    – Ein eigenes und unähnliches System
    – Gute Verbesserungen
    – Ähnlichkeit zu den Vorgängern

    Man muss sich halt etscheiden!
    Und außerdem für die Leute die glauben sich auch Win8 auf ihren Rechner auß dem Jahre 1900 instalieren zu können: Ein neuer Rechner wär eine gute Investition. Und ein Highendbetriebssystem wird nie auf so einen Rechner passen. Egal wie gut man programmieren kann!

  53. Patrick Bruck // 30. Juli 2011 um 22:34 // Antworten

    Wünsche mir einen neuen Windows Media player der 12 ist totaler mist erwig hängt er weil er ständig aktuallisiert. schlimm hoffe kommt schnell ersatz .

  54. Was mich immer noch nervt, ist die Tatsache, dass man verschlüsselte USB-Sticks oder andere Speichermedien, nicht einfach wo anders zu einsatz bringen kann wie man es gern hätte. Ok, Windows 7 brachte BitLocker, allerdings konnte man anschließend nicht mehr auf den USB-Stick mit Schreibrechten zugreifen, wenn es darum ging, dass man sowohl mit Win 7 als auch XP oder Vista arbeitete. Hier bitte ich um ein Standardisierung der Sicherheitsmechanismen. Nicht nur für Win8, sondern auch für vorherige Versionen! Nervig das ganze…. -.-‚

  55. Steve Pretzsch // 13. Mai 2012 um 11:34 // Antworten

    Ich wünsche mir für Windows 8, dass auch Google Chrome und Mozilla Firefox und andere Browser wie z.B. Opera eine Metro App bekommen. Man solle auch in der Finalen Version von Windows 8 wie bei der Developer Preview, wenn man mehrere Apps geöffnet hat sie z.B. mit der Maus vom linken Bildschirmrand ins Bild Schieben können, sodass der Bildschirm geviertelt wird oder eben halbiert wird und zwei Apps angezeigt wird, dass hat mich schon enttäuscht das man es in der Consumer Preview am PC nicht machen kann. Man sollte auch die alten Spiele die es seit Windows 95 bis Windows 7 gab, etwas verbessern und das auch eine Metro und eine Desktop-Version verpasst, also das die Spiele

    – Chess Titans
    – FreeCell
    – Hearts
    – Internet-Backgammon
    – Internet-Dame
    – Internet-Spades
    – Pinball
    – Mahjong Titans
    – Minesweeper
    – Purble Place
    – Solitär
    – Spider Solitär
    – Ballistics: Das schnellste Spiel der Welt!
    – Need for Speed: The Run
    – Angry Birds + allen Versionen
    – und weitere Spiele von Microsoft (Internetverbindung)

    zur Verfügung in Windows 8 Stehen und eine Metro-App, sowie eine Desktop-Version bekommen. Nicht so wie das Pinball FX 2 was bei meiner Consumer Preview nicht funktioniert. Auch eine bessere Suchfunktion verbesserten PDF-Reader und verbesserten Virenscanner und man sollte in der Metro Oberfläche mehr Farben aussuchen können und auch eigene Hintergrundbilder wählen dürfen. Zum Schluss alle Programme die unter allen Windows-Versionen (z.B. Win95 und Win98) laufen, sollten auch unter Windows 8 laufen und wenn man von Windows 95 oder WinXP auf Windows 8 umsteigen möchte, sollten alle Programme enthalten sein und auch alle Benutzereinstellungen und nicht das man Windows 8 komplett neu installiert und man jedes einzelne Programm neu installieren muss und jede Benutzereinstellung neu eingeben muss und Windows 8 soll alle Formate unterstützen wie z.B. auch die Diskette und alle CD und DVD und Blu-Ray FOrmate sowie LaserDisc unterstützen

    Das war mein Tipp was noch zu Windows 8 dazu kommen könnte

2 Trackbacks & Pingbacks

  1. Neue Informationen zu Windows 8 | Windows 8 - News & Blog
  2. Anonymous

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*