Windows 8 mit Media Center

Recht ruhig war es die letzten Tage um Windows 8 geworden. In Redmond basteln die Entwickler fleißig an der neuesten Version von Microsofts Betriebssystem, doch es dring eher wenig nach außen. Jetzt ist jedoch wieder einmal eine Vorabversion von Windows 8 an die Öffentlichkeit gelangt. Die Vorabversion trägt die Build-Nummer 8141 und wurde anscheinend am 21. Oktober 2011 erstellt – sie ist also recht neu.

Was viele Nutzer freuen dürfte: Das in der Developer Preview vermisste Media Center ist in Build 8141 wieder enthalten.

Zahlreiche Nutzer hatten wegen des Media Centers schon bei Microsoft angefragt und teilweise auch erklärt, dass sie bereit wären, extra für das Media Center zu bezahlen. Windows Chef Steven Sinofsky beruhigte die Gemüter und erklärte, dass das Media Center natürlich auch ein Bestandteil von Windows 8 sein werde.

Media Center aus Windows 7 übernommen?

Wie es aussieht ist das Media Center aus Build 8141 von Windows 8 fast das gleiche wie auch unter Windows 7. Neu ist lediglich, dass man das Media Center über die Kacheln der Metro-Oberfläche aufrufen, die Zoom-Funktion der Metro-Oberfläche nutzen und die Hintergrundfarbe des Metro-Startbildschirms anpassen kann. Das muss zum jetzigen Zeitpunkt jedoch noch nichts heißen.

Neben dem Media Center ließen frühere Versionen von Windows 8 auch andere bekannte Funktionen vermissen, beispielsweise Spiele, .NET 3.5 oder das Tool, mit dem man DVDs erstellen kann. Doch Steven Sinofsky hatte bereits erklärt, dass auf manche Komponenten vorerst lieber verzichtet wurde als halbseidene Versionen zu liefern, die für die Tester nicht zufriedenstellend sind.

1 Kommentar zu Windows 8 mit Media Center

  1. Wo soll denn nun die neue Version von Windows 8 Preview zu downloaden sein? Im Ms. Dev Center ist nur das alte.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*