Windows Store: Neue Informationen und Screenshots

Über den Windows Store sollen Nutzer des zukünftigen Betriebssystems Windows 8 Anwendungen herunterladen können. Nun sind Screenshots im Netz aufgetaucht, die angeblich vom neuen Windows Store stammen. Außerdem wurde ein interessantes Schlupfloch in den Nutzungsbedingungen des Windows Store entdeckt.

Bildquelle: http://winunleaked.tk/

Fake oder Original?

Ob die Screenshots tatsächlich echt sind oder nicht, lässt sich momentan nur schwer feststellen. Doch selbst wenn es sich um ein Fake handeln sollte, es ist durchaus möglich, dass der Windows Store zukünftig so aussehen wird. Die Optik orientiert sich an der Metro-Oberfläche, die man von Microsofts mobilem Betriebssystem Windows Phone kennt und die auch unter Windows 8 zum Einsatz kommen soll.

Open Source Software im Windows Store?

Außerdem berichtet ZDNet.com von einem Schlupfloch in den Windows Store Nutzungsbedingungen für Entwickler. Demnach ist im Windows Store auch der Vertrieb von Open Source Software erlaubt. Zumindest ist das in der Vorab-Version des Shops der Fall. Und es soll sogar dann möglich sein, wenn die Lizenzbedingungen der Open Source Software denen des Windows Store widersprechen.

Damit schlägt Microsoft jedoch zwei Fliegen mit einer Klappe. Denn zum einen macht diese Option den Windows Store für die Nutzer interessanter, weil entsprechend mehr Software zur Verfügung steht und eben mehr Möglichkeiten eröffnet. Zum anderen ist die Sache mit der Open Source Software auch für Entwickler interessant. Gerade im Vergleich mit Apples App Store bieten sich den Entwicklern hier viel mehr Möglichkeiten.

Es ist natürlich in Microsofts Interesse, Entwickler dazu zu animieren, für den Windows Store zu programmieren. Und gegenüber dem bereits etablierten App Store oder Googles Android Market hat der Konzern aus Redmond nicht unbedingt ein leichtes Standing. So müssen eben Anreize für Entwickler geschaffen werden – und wie es scheint, gelingt das bisher auch recht gut.

Unklar ist momentan jedoch noch, ob Microsoft an den Nutzungsbedingungen für Entwickler noch etwas ändern wird. Bis zur Veröffentlichung von Windows 8 dauert es ja immerhin noch eine ganze Weile, da kann sich viel tun. Für die Entwickler und auch für die Nutzer bleibt zu hoffen, dass in dieser Hinsicht alles so bleibt, wie es ist.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*