OpenOffice 3.4.1 für Windows 8

Die freie Software OpenOffice ist eine beliebte Alternative zu Microsofts Office-Suite. Jetzt hat die Apache Software Foundation (ASF) Version 3.4.1 von OpenOffice veröffentlicht. Neben einigen kleineren Bugfixes wurde die Büro-Software auch für Windows 8 angepasst. Mit ein paar kleineren Einschränkungen soll OpenOffice 3.4.1 auch unter Microsofts kommendem Betriebssystem laufen.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten…







Die Entwickler, die an OpenOffice arbeiten, streben Medienberichten zufolge ein Zertifizierung für Windows 8 an. Derzeit fehlen für diesen Schritt jedoch noch einige Features. So werden beispielsweise noch nicht alle Sicherheits-Standards erfüllt, die Microsoft für die Zertifizierung vorschreibt. Auch der Installer muss noch von der ASF überarbeitet werden.

Einige Punkte sind noch offen

Derzeit werden von OpenOffice auch die Nachrichten des Neustart-Managers von Windows ignoriert. Außerdem müssen die Entwickler noch an der geforderten Unterstützung für Mehrbenutzer-Sitzungen arbeiten und die digitale Signatur sämtlicher Dateien umsetzen. Es gibt also noch viel zu tun, bis man eine Zertifizierung von Microsoft erhalten kann. Aber wie es aussieht, ist man auf einem guten Weg.

OpenOffice 3.4.1 ist der zweite Release der freien Büro-Software seit Oracle das Projekt an die Apache Software Foundation abgetreten hat. Die neue Version steht ab sofort zum kostenlosen Download bereit. Sie ist 145 MB groß und unterstützt jetzt 20 Sprachen, unter anderem auch Deutsch.




Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*