Microsoft: Neues Entwickler-Studio für Tablet Spiele gegründet

Spielen ist im Trend, vor allem mobile Spiele finden immer mehr Nutzer. Das hat man wohl auch bei Microsoft erkannt, denn der Software-Riese gründet in London ein neues Entwickler-Studio, das sich ganz auf Spiele für Tablets mit Windows 8 konzentrieren soll. Doch auch „andere Geräte der Plattform“ sollen nicht zu kurz kommen.


[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Im November geht das neu gegründete Entwickler-Studio in der britischen Hauptstadt an den Start. Einen Namen gibt es scheinbar noch nicht, zumindest hüllt man sich darüber noch in Schweigen. Geleitet wird das EMEA-Studio (EMEA – Europa, Naher Osten, Afrika) von Lee Schuneman, der unter anderem an der Entwicklung der Xbox Avatare beteiligt war und schon bei Rare als Produkt-Chef im Einsatz war.

Im Mittelpunkt des neuen Entwickler-Studios steht „Entertainment as a Service“. Microsoft will scheinbar Spiele entwickeln, die nicht wie die klassischen PC Games verkauft und dann ewig gespielt werden können, sondern die oftmals dem Free to Play-Modell unterliegen. Vermutlich wird es entweder die Möglichkeit von Ingame-Käufen geben oder aber die Spiele werden mit einem Abo-Modell ähnlich dem von World of Warcraft und anderen Online Games verkauft. So sollen statt einmaliger Gebühren für den Spieler regelmäßige Einnahmen für Microsoft entstehen.

Ob dieses Geschäftsmodell von Erfolg gekrönt sein wird, ist bis dato noch offen. Die Idee, ein Spiele-Studio ins Leben zu rufen, das sich unter anderem auf Tablet Spiele konzentriert dürfte jedoch nicht die schlechteste sein. Denn zum einen gibt es für Android und iOS schon eine ganze Reihe auch hochkarätiger Spiele für Tablets, die Microsoft noch nicht vorweisen kann. Zum anderen bieten Tablets eine Vielzahl neuer Möglichkeiten, die bislang noch nicht annähernd ausgeschöpft werden.

Wann es die ersten Spiele des neuen Entwickler-Studios in London zu sehen gibt ist bislang ebenso unklar wie die Frage, welche Titel es sein werden. Man wird sich also überraschen lassen müssen. Möglicherweise beginnen die Entwickler ihre Arbeit mit der Portierung bereits bestehender Spiele auf die neue Plattform. Bevor das Entwickler-Studio im November seinen Betrieb aufnehmen kann, sucht Microsoft derzeit noch fähige Mitarbeiter. Die neue Spiele-Schmiede ist nach Rare, Lionhead und SoHo Productions die vierte, die Microsoft in Großbritannien bzw. in London unterhält.





Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*