Windows 8: Notwendiges Risiko

Wer die Berichterstattung rund um Microsofts neues Betriebssystem Windows 8 aufmerksam beobachtet hat, für den wird die Meldung, die man derzeit von den Analysten von Gartner hört, nicht wirklich überraschend kommen. Die Branchenexperten sind der Ansicht, dass Windows 8 für Microsoft ein überaus riskanter, aber auch ein zwingend notwendiger Schritt ist.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten…







Gartner Analyst Michael Silver sieht die Sache recht nüchtern: Windows 8 ist ein Risiko, das Microsoft eingehen muss, wenn das Unternehmen in einer Welt relevant bleiben möchte, in der mobile Geräte, die neue Erfahrungen schaffen, zur Norm werden. “Als der Personal Computer als einziges Gerät für Nachrichten, Internet-Zugang, Spiele und produktive Werkzeuge das Computing dominierte, war Windows das Kraftzentrum für Microsoft”, so Silver. “Inzwischen haben Smartphones und Tablets, von iPhone und iPad angeführt, die Art und Weise verändert, wie Menschen arbeiten, und den PC zu einem unter vielen Geräten gemacht.”

Silvers Gartner-Kollege Steve Kleynhans erklärt, dass Windows 8 nicht einfach nur eine neue Version des Betriebssystems mit mehr oder weniger großen Änderungen ist, sondern ein Wendepunkt, der Beginn einer neuen Ära für Microsoft – und für die Nutzer. Das Risiko für Microsoft entsteht durch die radikalen Änderungen, die man bei Windows 8 vorgenommen hat, mit denen man etwas Neues schafft. Und da Windows und Office die wichtigsten Produkte für Microsoft sind, sind so durchschlagende Veränderungen riskant für den Konzern.

Die Nutzer tun sich meist schwer mit großen Veränderungen, da es für sie mit viel Denkarbeit und einer entsprechenden Umgewöhnungs-Phase zusammenhängt, bei der man alte Wege verlassen muss. Und da das Arbeiten am PC – egal, ob beruflich oder privat – ja immer möglichst effektiv sein soll, bedeutet diese Umgewöhnung auch einen zeitweisen Verlust in Sachen Produktivität. Dennoch sollte man sich als Nutzer auf etwas Neues einlassen, dem Neuen eine Chance geben.

Der Erfolg von Windows 8 wird wohl auch die Entwicklung des Tablet-Marktes beeinflussen. Denn wie Gartner-Analyst Silver meint, wird der Einsatz von Tablets in Unternehmen angekurbelt, wenn Windows 8 auf Tablets erfolgreich ist. Derzeit sind laut Silver jedoch viele Unternehmen noch damit beschäftigt, ihre Computer von Windows XP auf Windows 7 umzustellen. Wer gerade erst umgestellt hat, der wird vermutlich noch eine Weile bei Windows 7 bleiben. Unternehmen und Organisationen, die noch mit Windows XP oder Windows Vista arbeiten, sollten sich jedoch auf jeden Fall überlegen, ob sie nicht gleich auf Windows 8 umsteigen. Die Analysten sind jedoch zuversichtlich gestimmt und meinen, dass die Aussichten für Windows 8 – vor allem für Windows 8 RT, die Tablet-Version – sehr gut sind.




Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*