LTE-Verbindung auf Surface Pro einrichten

Noch keine Stimmen.
Bitte warten…







LTE-Verbindung auf Surface Pro einrichten – damit man auf die mobilen Daten nicht nur auf dem Handy, sondern auch auf anderen Hardware-Geräten effektiv zugreifen kann, sollte man eine Vorstellung haben, wie diese Daten auf anderen Geräten wie Tablets eingeschaltet werden können. In der Regel ist es bisschen komplizierter, als auf dem Smartphone. So zeigt sich auch der Surface Pro Tablet, der auch die Möglichkeiten eines Laptops in sich vereint, als geeigneter Beispiel dafür, um das Einrichten von LTE-Verbindung verständlich darzustellen. Wie das genau verläuft, erfährt man im folgenden Bericht. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass man einen Datentarif für das Surface hat und eine passende Nano-Simkarte.

Zwei Hauptmethoden

Im Großen und Ganzen gibt zwei Methoden, mit welcher man die LTE Verbindung einrichten kann: über eine SIM-Karte und eine eSIM (in den SurfacePro integrierte SIM-Karte). Was man aber beachten muss, ist dass diese Lösungsansätze nur beim Surface Pro der 5. Generation anwendbar sind. Wie beides geht, sollte im folgenden gezeigt werden.

SIM-Karte Ansatz

In dem ersten Fall legt man ganz einfach die bei dem Mobilfunkanbieter erworbene SIM-Karte in die geeignete Öffnung des Tablets. Dann geht über in die Mobilfunkeinstellungen des Surface. Um das zu machen, geht man zunächst in die Einstellungen und findet dort die Anzeige “Netzwerk und Internet”. Dort findet man anschließend den “Mobilfunk” Bereich. Bei diesem klickt man dann auf die Option “SIM1” bei dem Satz “Diese SIM für Datenverbindungen verwenden”. Danach sollte die eingelegte Karte für die Internetverbindung sorgen!

eSIM Ansatz

In diesem Fall sollte man den letzen Schritt, der im Oberen beschrieben wurde bis zu der Stelle “Diese SIM für Datenverbindungen verwenden” wiederholen. Dort muss man sich anstatt von “SIM1” die “SIM2” Option wählen. Dann geht man in den “Verbindung mit Datentarif” Bereich. Dadurch wird die Mobilfunktarife-App geöffnet, die man für die erfolgreiche LTE-Aktivierung benötigt. Das weitere Einrichten sollte dann zum Großteil automatisch verlaufen und es wird nur die Zustimmung und Eingabe bestimmter Daten von dem Nutzer benötigt. Es sollte jedoch die Möglichkeit vorhanden sein, mit welcher man den geeigneten Mobilfunktarif auswählen kann. Damit man auch keine Probleme beim Einrichten hat, ist es empfehlenswert die 1803 Version von Windows 10 zu haben. Auch andere Updates können benötigt werden. Damit diese auch vorhanden sind, sollte der Nutzer diese über Windows Update Service installieren. In beiden beschriebenen Fällen sollte man anschließend in der Lage sein die Datenverbindungen einzuschalten.

Wichtige Information

In dem Fall, dass der Nutzer über mehrere Tarife verfügt, sollte er darauf aufpassen, dass er zwischen den beiden auch wechseln kann. Dafür reicht es in den erwähnten Einstellungen (“Diese SIM für Datenverbindungen verwenden”) sich zwischen SIM1 oder SIM2 zu entscheiden! Dazu muss die Simkarte auch LTE unterstützen. Das ist leider nach wie vor nicht bei allen Anbietern der Fall.





Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*