Kleine Gnadenfrist für Windows 10 Mobile

Kleine Gnadenfrist für Windows 10 Mobile – An sich hatte Microsoft angekündigt, den Support für das mobile Betriebssystem von Windows 10 bereits zum 1. Januar 2020 einzustellen. Ab diesem Zeitrpunkt hätte es keine Sicherheitsupdates und Bugfixes mehr gegeben.

Nun ist in der enstsprechenden WhatsApp Nutzergruppe ein Screenshot aufgetaucht, der zeigt, dass dieses Datum in der aktuellen Version etwas verlängert wurde. Der Ablauf des Supports soll nun erst am 14. Januar sein. Das ist zwar kein richtig langer Aufschub aber immerhin. Dazu endet damit der Support gleichzeitig mit Windows 7 – eventuell ist das auch der Grund, warum Microsoft den Supportablauf auf diese Datum verlegt hat:

Prinzipiell ändert sich aber durch diesen Aufschub leider nicht viel. Ab 2020 ist Windows 10 mobile auf den noch versorgten Geräte als unsicher einzustufen, da es selbst für bekannte Sichergheitslücken keine Updates mehr gibt. Man sollte also keine sensiblen Anwendungen wie Banking auf den Smartphones mehr ausführen.

Insgesamt kann man anraten, im Zuge dieser Einstellung auf andere Geräte zu wechseln. Leider gibt es keine Windows 10 mobile Alternativen mehr, daher muss man in diesem Zusammenhang wohl auch direkt auf Android oder iOS umsteigen.

Bewertung





Über WinNEXT (118 Artikel)
Ich begleite die Entwicklungen im Bereich der Telekommunikation und des Mobilfunks bereits seit 2006 und schreibt regelmäßig zu den Theme Handytarife, Smartphones, Allnet Flat und zu den anderen Bereichen, die mit dem Mobilfunk zusammenhängen. Ziel ist es dabei die Verbraucher möglichst einfach und dennoch umfassend über die Produkte auf dem Markt zu informieren und vor allem die neuen Entwicklungen verständlich zu beschreiben. Bei Problemen oder Fragen - einfach die Kommentare nutzen oder micht direkt anschreiben. Mehr zu mir gibt es auf der Webseite.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*