Microsoft macht Adobe Konkurrenz: Windows 8 soll PDF-Reader bekommen

Adobe wird vermutlich nicht sonderlich glücklich sein über das Gerücht, das dieser Tage über Windows 8 laut wurde: Wie verschiedene Quellen berichten, soll die neueste Version des Microsoft-Betriebssystems einen PDF-Reader enthalten.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten…







Adobe wird vermutlich nicht sonderlich glücklich sein über das Gerücht, das dieser Tage über Windows 8 laut wurde: Wie verschiedene Quellen berichten, soll die neueste Version des Microsoft-Betriebssystems einen PDF-Reader enthalten.

Das „Modern Reader“ genannte Tool soll schon ab Werk auf PCs mit Windows 8 enthalten sein und ähnliche Funktionen bieten wie der Adobe Reader. Der Adobe Reader ist zwar kostenlos erhältlich, muss aber vom Nutzer extra heruntergeladen und installiert werden.

Berichten zufolge kann man mit dem Modern Reader von Microsoft durch PDF-Dokumente blättern, kann in diese Dokumente hineinzoomen und mit einem Klick auf eine Schaltfläche zum Ausgangspunkt zurückspringen. Die meisten Nutzer benötigen gar nicht mehr als diese Grundfunktionen. Für sie würde ein Adobe Reader damit überflüssig, wenn Microsoft den Modern Reader wirklich in Windows 8 integriert, zumal der Adobe Reader immer wieder Probleme mit Sicherheitslücken hat. (Wobei natürlich noch nicht gesagt ist, dass dies beim Modern Reader tatsächlich anders wäre.)

Noch ist nicht bekannt, welche Formate der Modern Reader unterstützen wird. Neben PDFs könnten das auch XPS-Dateien sein. XPS ist ein Dateiformat, das von Microsoft entwickelt wurde und ähnliche Angaben zum Layout und den Druckeigenschaften eines Dokuments enthält wie auch eine PDF-Datei.




8 Kommentare zu Microsoft macht Adobe Konkurrenz: Windows 8 soll PDF-Reader bekommen

  1. Nicht DAS noch!!
    Microsoft soll einsehen, dass es nich die “GANZE SOFTWARE DER WELT” beherschen kann!!!

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  2. Finde ich sehr sinvoll. So gut wie jeder braucht einen pdf-reader, also warum nicht gleich mitliefern? am reader selbst verdient adobe ja nichts

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  3. Ich finde es super! Warum das System mit Fremdsoftware zumüllen? Apple macht es vor, dort wird seit eh und jeh ein eigener PDF-Reader mitgeliefert. Ich finde es super, wenn Microsoft das jetzt auch endlich anbietet.

    Ich hoffe das dann auch Dokumente genauso einfach wie am Mac als PDF gedruckt werden können, ohne umständliche Installation von Fremdsoftware.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  4. Richtig so
    Microsoft soll die ganze “Pc Welt besitzen” und alle Softwares auch dazu.
    Hoffentlich gibt es bald keine Apple Pc mehr.
    Microsoft for ever.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  5. Also ich hoffe inbrünstig, das dieser Reader dann in Sachen Schnelligkeit und Einfachheit punktet. Das dieser dann einen einfachen PDF-Reader darstellt. Ich hasse es was Adobe aus diesem Reader macht. ein aufgeblasenes unnötig schweres Gerät, das zum Laden schon was weis ich was alles braucht. So Sinnlos wie nix snost auf der Welt.

    Am besten wäre es wenn sie sich dann auf das “readen” des PDF beschränken. würde irrsinnig zackig gehen dann. So wie der Foxit Reader. Ein geniales Werkzeug mit dem man jedes Pdf lesen kann. Und zwar zackig. Da kann mir dieser aufgeblasene Adobe Reader höchstens noch den Schuh aufblasen… :-)

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  6. gott wie lächerlich, seit 10 Jahren hat osx nen PDF reader integriert und jedes mal wenn ich mal wieder an nen windoof rechner muss darf man erstmal auf die adobe website und den kram runterladen und muss dann immer dieses aufgeblasene programm öffnen um ein erbärmliches pdf zu sehen was am mac mit nem druck auf die leertaste sofort da ist.
    Echt Microsoft haha und “auf den app store zug aufspringen” wollen sie auch. Denken die sich eigentlich auch mal was eigenes aus???

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  7. Finde ich echt super! Auf Flash verzichte ich schon seit Monaten (bewirkt Wunder in Sachen Geschwindigkeit) und wenn ich ab September (da kommt die Beta raus) auf den Reader verzichten kann umso mehr freue ich mich drauf.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  8. Moritz Schmale // 17. Mai 2011 um 14:02 // Antworten

    Ich finde, das ist schon längst überfällig. Linux und Mac OS X haben das schon seit Jahren fest eingebaut, sowie ins System integriert (Icon-vorschau/Quicklook)

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*