Die BUILD geht los: „Wir haben Windows neu erfunden“

Das lange Warten hat ein Ende! Auf der BUILD in Anaheim/Kalifornien hat Microsoft nun endlich konkrete Details zum neuen Betriebssystem Windows 8 bekannt gegeben. Wie zu erwarten war, gibt es viele grundlegende Neuerungen, die Windows 8 im Vergleich zu den Vorgänger-Versionen mitbringen wird. Windows-Chef Steven Sinofsky geht sogar so weit zu sagen, man habe Windows neu erfunden. „Vom Chip-Satz bis hin zur Benutzeroberfläche bietet Windows 8 eine Reihe neuer Funktionen, die ihresgleichen suchen.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten…







1.500 Veränderungen gibt es zu Windows 7, dem direkten Vorgänger von Windows 8 – zu viele, um sie alle hier aufzuzählen. Am auffälligsten ist natürlich zunächst der neu gestaltete Startbildschirm, der stark an die Metro-Oberfläche von Windows Phone 7 angelehnt ist. Kacheln statt Icons ermöglichen den direkten Zugriff auf Programme und zeigen neue E-Mails, Tweets oder das aktuelle Wetter an. Wer’s lieber klassisch mag, kann zur gewohnten Ansicht wechseln.

Vieles lässt darauf schließen, dass bei der Entwicklung von Windows 8 Tablets und andere mobile Geräte im Mittelpunkt standen. Doch das soll nicht heißen, dass man den PC deswegen stiefmütterlich behandelt hätte. Nein, Windows 8 soll ein Betriebssystem für alle Geräte sein.

Verdient Windows 8 eigentlich einen anderen Namen?

Wenn man bedenkt, dass Metro-Apps nicht mehr in den gewohnten Fenstern laufen, müsste Windows 8 eigentlich gar nicht mehr Windows heißen, sondern einen anderen Namen bekommen. Apps laufen im Vollbildmodus. Zwei Apps parallel zu betrachten, ist eigentlich nicht direkt vorgesehen. Möglich ist es nur, wenn man aus der History die App, die zuletzt verwendet wurde, hervorzieht und neben der aktuellen platziert.

Miteinander kommunizieren die Apps per Contract. Das ist ähnlich wie beim Spartphone wenn eine App zum Beispiel auf die Bildergalerie zugreift. Anwendungen können im Hintergrund weiterlaufen, auch wenn man sie auf dem Bildschirm nicht sieht. Um Ressourcen zu sparen werden sie in einen Schlafmodus versetzt, aus dem sie aber sehr schnell wieder „aufwachen“, wenn sie benötigt werden.

Fakt: Windows 8 auch auf ARM-Prozessoren

Wenig überraschend war, dass Windows 8 auch mit ARM-Prozessoren laufen wird und nicht nur auf Prozessoren mit x86 und x64-Architektur. Allerdings werden bestehende Programme damit nicht genutzt werden können, sondern nur Apps, die jetzt erst programmiert werden. Denn es gibt keinen Emulationsmodus für klassische Desktop-Anwendungen.

Ebenfalls schon im Gespräch war die neue Funktion „Windows to go“. Das heißt, dass Windows 8 auf einem USB-Stick installieren lässt. So kann man quasi seinen PC-Arbeitsplatz überallhin mitnehmen und von jedem beliebigen PC aus starten.




15 Kommentare zu Die BUILD geht los: „Wir haben Windows neu erfunden“

  1. Systemanalytiker // 16. September 2011 um 10:59 // Antworten

    Ich habe bei meinem Windows 7 Rechner bis zu 5 Programme aktiv am Bildschirm sichtbar laufen. Wenn bei Windows 8 die “Apps” nur mehr im Vollbildschirmmodus laufen, heißt das ja, dass ich nur meine eine App am Bildschirm sehen kann.

    Das ist ein voller Rückschritt im Vergleich zu Windows 7.

    Offensichtlich ist Windows 8 ein reines Tabletbetriebssystem. OK! Microsoft soll aber bitte die Windows User mit Windows 8 verschonen.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  2. @Systemanalytiker:
    Man kann, wie in diversen Videos auch vorgeführt wird, stets zum “klassischen” Windows-Desktop umschalten. Dort kannst du wieder beliebig viele Fenster öffnen und platzieren wie du möchtest.

    “Alte”/Klassische Anwendungen sind zudem eh nicht Metro-Kompatibel, die vorgeführten Tablet-Apps sind also speziell für Metro entwickelte Anwendungen, welche eben besonders Touch-freundlich sein sollen. Jedoch kann man bei diesen Apps nur max. 2 zur selben Zeit anzeigen, aber bei Tablet-Anwendungen sollte das schon in Ordnung sein (und ist zudem eh ein großer Vorteil z.B. ggü. dem iPad, bei dem nur die Anzeige von eine Anwendung möglich ist…) [Weiter gilt vermutlich, dass Metro Apps nicht als “Fenster” unter dem klassischen Win-Desktop angezeigt werden können…]

    Zu guter Letzt: Auch die Anzeige einer(!) Metro Anwendung und gleichzeitig dem klassischen Windows-Desktop (mit bel. vielen Fenstern/Anwendungen) ist, wie man den Videos entnehmen kann, auch möglich :)

    Also nach wie vor alles im Lot für beide Anwendergruppen ;)

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  3. Systemintegrator // 16. September 2011 um 12:15 // Antworten

    Geht auch mir so. Als Administrator immer nur mit einer “App” zu arbeiten ist unmöglich da für administrative Tätigkeiten im IT Umfeld IMMER Monitoring Programme neben den alltäglichen neben her laufen.

    Die “Schnellstart” Funktion finde ich jedoch sehr ansprechend, das würde auch in großen Unternhemen die Wartezeit zum Arbeitsbeginn, erheblich verkürzen, was für die Anwender ein großes Plus wäre.

    Hätte man jetzt gesagt “Windows 8 hat im Vergleich zu Windows 7 nun zwar die gleichen “Gimmigs” ist aber wieder so performant wie ein Win XP auf aktuellen Rechnern” … das wäre für mich persönlich ein Durchbruch gewesen.

    Aber so wie es ist, ist klar zu sagen, das BS würde in erster Linie für Tablets geschneidert und ist somit für den Endanwender ziemlich Nutzlos. Auch eine gekachelte Oberfläche und Apps die miteinander komunizieren, das mag ja für den Officebereich hilfreich sein aber für den Anwender Zuhause ist das wohl auch zu vernachlässigen, wenn nicht sogar lässtig.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  4. Systemanalytiker // 16. September 2011 um 21:24 // Antworten

    @Bernhard: Richtig man kann zur klassischen Oberfläche mittels Desktop-App zurückkehren. Nur fehlt da der klassische Windows-Startknopf mit seinen alten Funktionen. Das habe ich ausgetestet. Wenn man den neuen Windowsstartknopf drückt kommt man wieder in den Kachelmodus zurück.

    Microsoft pflanzt die User. Da sollen offensichtlich die Desktopuser dem gescheiterten WindowsPhone7 über eine Tabversion doch noch zum Durchbruch verhelfen.

    WindowsPhone7 ist am Markt gescheitert. Nichts anderes ist aber das Windows 8, wo der Desktop halt noch geduldet ist

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  5. Hallo Zusammen

    Über mich: Ich bin primär Linux User und arbeite bei der Arbeit unter OSX, administriere Linux Server im Hostingbereich

    Ich finde es immer wieder schade, das sämtliche Innovation (ist unter Linux genau das selbe) von sogenannten alten Hasen (zu denen ich mich in einigen Bereichen dazu zählen dürfte) alles was neu ist, alles was Gewohnheiten ändern könnte / müsste als schlecht abgetan wird. Leider scheinen vor allem Administratoren, Ihren Job nicht zu mögen, denn alles was neu ist und Arbeit dh. auch Probleme mit sich bringt wird gleich in der Luft zerrissen wird. Das die Arbeit vor allem für neue User durch Innovation aber schneller von statten gehen kann, scheint niemanden zu interessieren, schade eigentlich.

    Als Beispiel aus der Windowswelt: aktuelle Office Versionen (seit 2007) mit dem Ribbon Interface und X Applikationen die dieses adaptiert haben.

    Als Beispiel aus der Linuxwelt: Unity Oberfläche des Ubuntu Teams

    Bei beiden Beispielen haben Usabilitytest diejenigen die Entschieden haben ans Ziel geführt unter Verachtung, vieler die es eigentlich hätten besser wissen müssen.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  6. Systemanalytiker // 17. September 2011 um 16:11 // Antworten

    @Dominik Zogg: Weder Unity (Ubuntu) noch Windows 8 Metro ist eine Innovation. Es stellt eine Zwangsbeglückung der Anwender dar. Clicki Bunti Wischi ist für den Smartphonebereich vielleicht nicht schlecht.

    Aber bitte nicht auf dem PC, wo die Menschen beruflich und privat vielleicht mehr als 10 Stunden verbringen. Da braucht man kein zwanghaftes Clicki-Bunti-Wischi.

    Trotz Kritik kann man bei Unity die linke Taskleiste nicht deaktivieren. Das ist Präpotenz von der Ubuntu-Führung. Ok! Tschüss Unity!

    Und bei Windows 8 kann man derzeit den Metroquatsch nicht legal deaktivieren. Das liegt ausschließlich an der Präpotenz der Führung von Microsoft zu glauben, wir zwingen jetzt den Kunden das gescheiterte Phone 7 – User Shell zwanghaft auf. Denn wir – die Präpotenzler – wissen was die Kunden zu mögen haben.

    DDR-Mentalität pur.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  7. @Systemanalytiker
    Zumindest für Touch Geräte ist Metro definitiv eine innovation.
    Für Maus und Tastaur muss ich zugeben ist es vielleicht nicht ganz optimal, aber ich denke Microsoft wird von sich aus für eine Einstellungsmöglickeit sorgen um auf Desktop Computer den alten Desktop zu behalten. Damit währe es doch ein wirklicher Kompromiss mit dem alle glüchlich sein können.
    Zudem Windows Phone hat zwar ein paar Probleme, aber z.B. in Deutschland immerhin schon eine verbeitung von 7% und in Zukunft kann es in Verbindung mit Nokia denke ich noch einiges aufholen.
    Außerdem wer zwingt dich zu Windows 8?

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  8. Systemanalytiker // 17. September 2011 um 18:04 // Antworten

    @Hendrik: Im Smartphone und Tablet-Markt gibt es ausreichend Androidgeräte, die keine hässlichen Monsterkacheln haben.

    Derzeit ist eine Deaktivierung des Metro-Unfugs leider nicht offiziell möglich. Man kann nur hoffen, dass Microsoft eine echte Deaktivierung ermöglicht. Wenn nicht wird es weitere mediale Proteste geben mit der Folge, dass dem Image von Microsoft schaden zugefügt wird.

    Ich habe am PC 80 Programme installiert. Ich kann da keine 80 Riesen-Monster-Kacheln gebrauchen.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  9. Ich nutze seit Ende der DOS – Ära die verschiedenen Windows – Versionen. Nun will ich einen SSD – USB3 – Rechner bestellen und warte eigentlich nur auf das Erscheinen von Win8. Wenn ich mir diese Kommentare so anschaue, komme ich doch langsam zu der Überzeugung, besser auf einen MAC-Pro umzusteigen. Bisher habe ich jedenfalls noch nicht viel Positives von PC – Usern über das neue Windows gehört / gelesen.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  10. wp7 kann doch ab mango auch unter apps wechseln warum nicht das auch bei windows 8????

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  11. und so neben bei ich finde die kacheln gar nicht schlecht aber bei filen punkten habt ihr recht

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  12. Ich hab gerade einen Wutanfall deluxe. Wenn sie schon eine Tabletoberfläche machen müssen, was an und für sich ja cool ist, aber bescheuert für PC-Anwender, dann hätten sie doch das oberabgefahrene Surface vom Courier nehmen können. Als sie die Produktion von diesem geilsten Gerät, das sich seit Menschengedenken jemand zusammengedocktert hat, stoppten wurde gesagt, dass sie Teile davon in zukünftige Geräte etc. von Microsoft einbauen. Hier wäre die beste Gelegenheit dazu gewesen und was machen diese A****geigen? Sie verwenden das hässlichste Kachelsystem das man sich vorstellen kann. Es ist langweilig und unübersichtlich und die Farben, die man hoffentlich ändern kann, sind zum ausfällig werden. Die Schrift ist einfach nur weiß und furchtbar schnörkellos, da schläft man ja beim Anschauen ein. Mann, ich hab mich soooo auf das neue Betriebsystem gefreut und jetzt….bin ich wieder einmal enttäuscht. Microsoft, wie kann man etwas nur so verkacken? (Also zuerst das Courierprojekt zu kappen und dann die tolle Oberfläche und Ideen dahinter nicht weiterzuverwursten, wo endlich so viele von etwas derartig begeistert sind).

    So viel zu meiner Meinung. Verzeiht bitte die wüsten Worte, aber mir reichts von diesen Typen die von super Ideen das schlechteste nehmen und damit die Kunden als tollste Innovation zwangsbeglücken. Ja, ich will Innovation, aber nicht eine mit der man nicht arbeiten kann, sondern sehr viel besser!!

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  13. Was für eine Enttäuschung.
    Eines möchte ich aber doch zu bedenken geben.
    Entgegen einiger Meinung finde ich ganz und garnicht das die Metro Oberfläche eine Innovation ist. Ich würde diese eher als grandios fatalen Rückschritt bewerten. Die Innovation die Metro bringt ist lediglich die beschleunigung von Augenkrebs. Sie ist weder kreativ noch bietet sie irgendetwas was andere Systeme nicht schon seit Jahren könnten.

    Ich will jetzt aber nicht behaupten das iOS oder Apple Produkte generell besser wären. Um Gottes Willen. Wer nur in der Apple Welt lebt und das will dem seis gegönnt. Für meinen Teil ist apple proprietär, unsicher und teuer. Es gibt bei Apple kaum Innovation. Genauer betrachtet eigentlich keine. Und Ihre Produkte sind entgegen dem allgemeinen Trugschluss nicht weniger Unsicher und Anfällig gegen Cyber Attacken als jene von Microsoft.

    Ich finde der gelungeste Ansatz ist Google mit Ihrer Andriod Platform gelungen. Sicher ist diese auch nicht perfekt aber bietet immerhin mehr als nur eine Starre Herstellerbestimmte Welt und ist auch tatsächlich auf den eigenen Geschmack anpassbar, was Apple sicher in den nächsten 10T Jahren auch nicht schaffen wird.

    Für Microsoft ist der Zug abgefahren. Die haben zumindest in Sachen Smartphones den Markt verpasst. Die Devolution Ihres Betriebssystems wird das nicht verbessern. Microsoft hatte mal viele Anhänger aber das ist vorbei. Und Apple ist auf dem besten Weg hinterher in den Abgrund.

    In diesem Sinne viel Spass

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  14. Ich hab das hier grad entdeckt und muss mich doch mal sehr wundern. Ihr scheint euch sehr stark von den normalen Windows Usern zu unterscheiden. Welcher normale Windowsuser nutzt die Features des Fenstersystems denn wirklich ? Bei den Meisten sehe ich während der Benutzung genau eine Anwendung die den vollen Bildschirm belegt, notfalls wird über die Taskleiste umgeschaltet. Selbst wenn einer dieser Nutzer sich an einen meiner Rechner setzt um irgendwas nachzuschauen wird der Browser instinktiv maximiert (auch auf einem 2560×1600 Desktop) unabhängig davon ob die Webseite den Platz auch ausfüllt. Daher haben die meistbenutzten Rechner mehrere Benutzerkonten weil ich es nervig finde alle Programme aus dem Vollbildmodus zu holen. Ich habe das aber schon seid Jahren beobachtet und mich gewundert warum das Fenstersystem überhaupt entwickelt wurde da es offensichtlich dem Verhalten des gewöhnlichen Nutzers so entgegensteht.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  15. @ Smellcaster :
    Das kann ich gar nicht nachvollziehen. Ich kenne NUR Leute die den Bildschirm für zwei Fenster nutzen links und rechts was hinklatschen. Die Leiste unten ist auch top.
    Zum Thema : Ich glaube dieser App-Metro wie auch immer Quatsch ist für normale PCuser (ob Arbeit oder Freizeit) eher hinderlich.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Windows 8 Entwickler Preview als Download | Tronics Media

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*