Windows 8 Developer Preview

Mit der Windows 8 Developer Preview gewährt Microsoft erste offizielle Einblicke in das künftige Betriebssystem. Das ist zwar noch keine Beta-Version von Windows 8, genügt aber durchaus, um sich mit dem Betriebssystem auseinanderzusetzen und sich einen Überblick zu verschaffen.


[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Der eigentliche Zweck der Developer Preview ist natürlich – wie der Name sagt – dass sich Entwickler ein Bild machen können und bereits jetzt damit beginnen, Anwendungen für Windows 8 zu programmieren. Beim Start von Windows 8 sollen so bereits zahlreiche Anwendungen für die Nutzer zur Verfügung stehen.

Auch für Unternehmen ist die Developer Preview sicher eine gute Sache, wenn sie Windows 8 schon frühzeitig einführen wollen. Denn der Prozess, ein neues Betriebssystem einzuführen, geht schließlich nicht von heute auf morgen von statten.

Windows 8 Entwickler-Preview für jeden zugänglich

Wer sich selbst auch einen Eindruck von Windows 8 verschaffen möchte, kann die Developer Preview über das Microsoft Dev Center herunterladen. Die Datei im ISO-Format muss auf DVD gebrannt werden. Die heruntergeladene Datei wird dazu einfach mit einem Brennprogramm geöffnet und kann dann gebrannt werden. Da kein Update von Windows 7 möglich ist, muss man eine Neuinstallation auf einer separaten Partition durchführen. Dazu wird der PC einfach von der gebrannten DVD gebootet und die Installation beginnt.

Alternativ kann man die Developer Preview von Windows 8 auch virtuell installieren, mit einem Virtualisierungs-Tool wie beispielsweise VirtualBox. Nach dem Einrichten der virtuellen Maschine kann Windows 8 dort installiert werden. In diesem Fall muss auch keine DVD gebrannt werden, da die ISO-Datei selbst als Quellmedium genutzt wird.

Es handelt sich um keine finale Version!

Wer darüber nachdenkt, sich die Windows 8 Developer Preview näher anzuschauen und sie auszuprobieren, der sollte sich darüber im Klaren sein, dass es noch eine sehr frühe Version ist, die durchaus noch fehlerbehaftet sein wird. Generell wird nur erfahrenen Anwendern das Experimentieren mit der Developer Preview empfohlen. Auf Produktiv-Systemen sollte die Windows 8 Developer Preview nicht eingesetzt werden.

Die Developer Preview von Windows 8 gibt es in der 32-bit-Version und in der 64-bit-Version sowie in der 64-bit-Version mit Entwickler-Werkzeugen. Die Systemvoraussetzungen entsprechen denen unter Windows 7 oder Windows Vista.





5 Kommentare zu Windows 8 Developer Preview

  1. 32 und 64 bit? Ich denke, nur 64 und 128 bit…

  2. @Timy

    Preview = 32bit & 64bit
    Release = 32bit & 64bit

    Zeige mir doch mal wo du 128bit Betriebssysteme einsetzen willst? Das wird lustig…

  3. genial…ich werds gleich mal auf meinem 256 Bit PC mit 300GB Ram und 1PB ausprobieren…ich hoffe mein System reicht für das aus….

  4. aivilon mit deinen 300GB wirst du einmal richtig liegen. Ich denke da werden wir uns einmal bewegen.
    *PB gibt es ;) *

  5. sowas finde ich nicht schlecht nur schade das apple äher war :*)
    http://www.youtube.com/watch?v=m7OVrKyQY4c&feature=colike

    ich hoffe das in dem design bei euch noch so einiges geschraubt wird oder man das anpassen kann
    ich mag diese bunten eckigen gumibärchen buttons nicht und wäre der erste der weg wäre
    genauso wie viele andere sicher auch !!!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*