Windows 8 bekommt Passwortmanager

Im Laufe der Zeit sammelt man als Internet-Nutzer eine ganze Reihe an Passwörtern und Zugangsdaten an – für die meisten zu viel, um sich alle zu merken. Doch weil gerade bei sensiblen Daten Vorsicht angesagt ist, sollte man trotzdem darauf achten, dass man ein Passwort nicht zweimal verwendet. Eine Studie von Microsoft besagt, dass der durchschnittliche User in den USA für 25 Onlineaccounts gerade mal sechs Passwörter nutzt.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten…







Diese Mehrfachnutzung von Login-Daten gehört jedoch zu einem der größten Sicherheitsrisiken im World Wide Web. Aber wie soll man sich nur all die verschiedenen Codes und Zeichenfolgen merken?

Windows 8 Passwortmanager: Credential Manager

Windows 8 will dem Nutzer hierbei unter die Arme greifen. In Windows 8 soll deshalb ein Passwortmanager integriert werden. Gerade der Umgang mit sicheren, aber wenig nutzerfreundlichen Passwörtern soll dadurch erleichtert werden. Der sogenannte Credential Manager merkt sich sämtliche Login-Daten, die der Nutzer eingibt.

Gebündelt werden alle Daten unter der Windows Live-ID des Nutzers. Meldet man sich an einem Rechner mit dieser ID an, sind die Passwörter schon da, denn Windows 8 synchronisiert sie automatisch. Für den Browser gibt es diese Art von Passwortmanager ja schon. Und so soll auch der Internet Explorer 10 als erstes Programm den neuen Passwortmanager nutzen.

Die Synchronisierung mit der Cloud hat den großen Vorteil, dass der Credential Manager rechnerübergreifend genutzt werden kann. Aber natürlich stellt sich in diesem Zusammenhang auch sofort die Frage nach der Sicherheit. Microsoft geht nicht näher darauf ein, welche Sicherheitsmechanismen greifen und welche Verschlüsselungstechniken angewandt werden. Der Konzern aus Redmond versichert jedoch, dass genügend Vorkehrungen getroffen werden, um die Passwörter absolut sicher zu machen. Auch für den Fall eines geklauten Accounts oder eines vergessenen Passworts gibt es laut Microsoft Mittel und Wege, um wieder die Kontrolle über den eigenen Account zu erlangen.

Windows Live-ID erforderlich für Synchronisierung

Um den Passwort-Manager unter Windows 8 im vollen Funktionsumfang nutzen zu können, ist eine Windows Live-ID erforderlich.  Wer noch keine solche ID hat, kann sie einrichten, wenn das erste Mal Windows 8 genutzt wird. Auch die Nutzung des Credential Manager ohne Windows Live-ID ist natürlich möglich. In diesem Fall fällt dann eben die Synchronisierung der Passwörter weg, sie werden nur lokal auf dem Rechner gespeichert und man hat eben nur von einem PC aus Zugang dazu.

Auch alternative Login-Möglichkeiten wie beispielsweise durch Gesten oder einen Fingerabdruck sollen unter Windows 8 möglich sein. Hier ist dann natürlich die entsprechende Hardware vorausgesetzt.

Bildquelle: http://blogs.msdn.com/b/b8/archive/2011/12/16/signing-in-with-a-picture-password.aspx




Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*