Anleitung: Windows 8 Release Preview installieren

Mit der Windows 8 Release Preview hat Microsoft die letzte Vorabversion vor dem finalen Release des neuen Betriebssystems veröffentlicht. Interessierte Nutzer haben die Möglichkeit, Windows 8 somit schon vor dem Verkaufsstart zu auszuprobieren. Auch Entwickler können mit Hilfe der Windows 8 Release Preview Anwendungen für das kommende Betriebssystem schreiben und gleich testen.

Auch die Windows 8 Release Preview Systemanforderungen werden von Microsoft direkt genannt

Noch keine Stimmen.
Bitte warten…







Wer die Windows 8 Release Preview installieren möchte, hat verschiedene Möglichkeiten, das zu tun. Zum einen kann es komplett auf dem Rechner installiert werden, am besten auf einer extra dafür erstellten Systempartition, zum anderen kann es über einen USB-Stick gestartet werden. Weiterhin kann man die Windows 8 Release Preview auch über eine Virtual Box ausführen. Zwei Versionen gibt es von der Windows 8 Release Preview – eine 32 Bit-Version die 2,8 GB groß ist und eine 64 Bit-Version mit 3,3 GB. Wird die Vorabversion des Betriebssystems auf dem Rechner installiert, benötigt sie rund 11 GB freien Festplattenspeicher.

Windows 8 auf eigener Partition installieren

Möchte man die Windows 8 Release Preview auf einer Partition auf dem Rechner installieren, muss man diese zunächst erstellen. Dazu klickt man mit einem Rechtsklick entweder auf das Computer-Icon auf dem Desktop oder auf den Menüpunkt Computer im Startmenü und wählt dann den Punkt „Verwalten“ aus. Jetzt öffnet sich ein Fenster, in dem man im Menü links auf „Datenspeicher“ und dort auf „Datenträgerverwaltung“ klickt. Nun bekommt man alle angeschlossenen Festplatten angezeigt. Eine dieser Festplatten wählt man aus und klickt sie mit der rechten Maustaste an.

Als nächstes klickt man auf „Volume verkleinern“. Es kann einen Moment dauern, bis das entsprechende Laufwerk aufgerufen wird. Dann gibt man im Feld „Zu verkleinernder Speicherplatz in MB“ mindestens die Zahl 20000 ein und klickt „Verkleinern“ an. Die Partition ist jetzt eingerichtet, auf der man die Windows 8 Release Preview installieren kann, ohne dabei das regulär auf dem Rechner laufende Betriebssystem zu beeinflussen. Auch das Erstellen der neuen Partition kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Der neu festgelegte Speicherplatz wird jetzt im unteren Bereich des Fensters angezeigt. Um ihn verwenden zu können, klickt man ihn mit der rechten Maustaste an und wählt „Neues einfaches Volume“ aus. Jetzt ist die neue Partition bereit für die Installation der Windows 8 Release Preview.

ISO Image herunterladen

Um die Vorabversion von Windows 8 zu installieren, muss das ISO Image, das man auf http://windows.microsoft.com/de-DE/windows-8/release-preview oder aus unserer alternativen Download-Quelle herunterladen kann, auf einen Datenträger kopiert werden. Das geht entweder mit einem USB-Stick oder mit einer DVD. Wir gehen hier näher auf die DVD-Variante ein, da der USB-Stick vorher noch speziell präpariert werden muss. Um die entsprechende DVD zu brennen, klickt man mit einem Rechtsklick auf die Datei und wählt den Punkt „Datenträgerabbild brennen“ aus.

Wenn man das Setup der Windows 8 Release Preview startet, nachdem man den Rechner hochgefahren hat, wird das bestehende Betriebssystem überschrieben. Um zu einem späteren Zeitpunkt zu Windows 7 (Windows Vista/XP) zurückzukehren müsste man das System komplett neu aufsetzen. Dabei gehen jedoch alle Dateien und Einstellungen verloren. Daher sollte man den Rechner direkt über die DVD (oder alternativ über den USB-Stick mit dem ISO-Image) starten. Das muss unter Umständen zuerst im BIOS festgelegt werden. Nach dem Start des Rechners vom Datenträger öffnet sich das Setup-Fenster der Windows 8 Release Preview. Hier sollte man den Punkt „Benutzerdefiniert“ auswählen – ein Klick auf „Upgrade“ würde das aktuelle Betriebssystem inklusive aller Dateien und Einstellungen überschreiben und es müsste später neu aufgesetzt werden.

Die meisten weiteren Punkte des Setup-Vorgangs sind selbsterklärend und dürften für jeden, der schon einmal ein Betriebssystem auf einen Rechner aufgespielt hat, kein Problem darstellen. Wird man gefragt, wo man Windows 8 installieren möchte, wählt man hier die zuvor erstellte Systempartition aus. Gelegentlich kann es passieren, dass man während des Setups einen Bluescreen zu sehen bekommt. In der Regel liegt das daran, dass bestimmte Treiber fehlen. Ist das Setup abgeschlossen, kann man zukünftig beim Start des PCs auswählen, mit welcher Windows- Version man arbeiten möchte.

Windows 8 Release Preview deinstallieren

Wenn man die Windows 8 Release Preview wieder deinstallieren möchte, öffnet man wie oben beschrieben die Datenträgerverwaltung. Hier klickt man mit der rechten Maustaste auf die Partition, auf der Windows 8 installiert ist und wählt den Punkt „Volume löschen“ aus. Möchte man die extra für Windows 8 erstellte Partition nicht behalten, dann kann man den Speicherplatz wieder der Partition zuweisen, von der man ihn zuvor entfernt hat. Dazu klickt man mit Rechtsklick auf das Laufwerk, das man anfangs verkleinert hat und wählt „Volume erweitern“ aus. Windows erkennt den freigewordenen Speicherplatz und fügt die beiden Partitionen wieder zu einer zusammen.




Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*