Acer stellt Tablets und Ultrabooks mit Windows 8 vor

Die Computex in Taiwan wirft ihre Schatten voraus. Acer hat auf einer Pressekonferenz neue Tablets und Ultrabooks vorgestellt, die alle mit Windows 8 auf den Markt kommen sollen. Beim traiwanesischen Hersteller setzt man voll auf das kommende Betriebssystem von Microsoft.


[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]







Das Acer Iconia W510 kommt mit Tri-mode Touch, das heißt, das Tablet kann als Tablet oder mit einer optionalen Tastatur als Netbook oder im Presentation Mode mit der Tastatur als Standfuß benutzt werden. Herausragendstes Merkmal des 10,1 Zoll großen Tablets ist das IPS-Display, das durch einen großen Blickwinkel überzeugen kann. Das Acer Iconia W700 kommt mit einem 11,6 Zoll großen IPS-Display mit Full HD-Auflösung. Auch für dieses Tablet gibt es eine Tastatur und ein Dock, mit dem man das Acer Iconia W700 im 20-Grad-Winkel und im 70-Grad-Winkel aufstellen kann.

Neueste Prozessoren integriert

Beide Acer Tablets sind mit Core-i-Prozessoren ausgestattet. Sie sollen im vierten Quartal 2012 auf den Markt kommen. Genauere Angaben zum Verkaufsstart kann Acer derzeit noch nicht machen, denn das hängt ganz vom offiziellen Start von Windows 8 ab. Auch weitere technische Details nennt Acer noch nicht, ebensowenig wie Preise.

Auch zwei neue Aspire S7 Ultrabooks hat Acer vorgestellt. Der kleinere Modell bekommt einen 11,6 Zoll großen Bildschirm, das größere wird mit einem 13,3 Zoll großen Bildschirm ausgestattet. Beide bringen Full HD-Auflösung mit und stecken in einem Aluminium-Unibody-Gehäuse. Biede Acer Aspire S7 Ultrabooks haben einen berührungsempfindliches Touch-Display, was für eine verbesserte Nutzererfahrung im Zusammenhang mit Windows 8 führen soll. Die Tastaturbeleuchtung wird automatisch der Helligkeit in der Umgebung angepasst, um nicht unnötig Strom zu verbrauchen und den Ultrabooks so eine möglichst lange Laufzeit zu garantieren. Auch zu den Aspire S7 Ultrabook nannte Acer noch keine genauen Details.

Zwei neue All-in-One PCs vorgestellt

Außerdem hat Acer noch zwei neue All-in-One PCs vorgestellt, den Acer Aspire 7600U und den Acer Aspire 5600U mit 27 bzw. 23 Zoll großem Full HD-Bildschirm. Auch hier setzen die Taiwanesen voll auf die Touch-Bedienung, denn auch die PCs bekommen einen berührungsempfindlichen Bildschirm. Ebenfalls mit an Bord: Surround Sound mit Dolby Home Theater-Zertifizierung. Der Aspire 7600U kann in einem Winkel von 0° bis 90° aufgestellt bzw. gekippt werden, der Aspire 5600U in einem Winkel von 30° bis 85°. Beide sind nach Angaben von Acer extrem dünn, der Asprire 5600U soll sogar der dünnste All-in-One PC überhaupt sein.

Damit bringt Acer also gleich einen ganzen Schwung an neuen Windows 8-Geräten auf den Markt, die alle durch ihre Besonderheiten überzeugen können. Der Erfolg der Tablets, Ultrabooks und All-in-One PCs hängt jedoch auch stark vom Erfolg von Windows 8 ab. Doch davon scheint man bei Acer voll und ganz überzeugt zu sein. Großer Vorteil aller neuen Acer-Geräte ist sicherlich die Möglichkeit, alle über den Touchscreen zu bedienen – und das dürfte ein erster großer Schritt in Richtung Zukunft sein.




Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*