Windows 10 (1709) – Schwarz-weißer Bildschirm – was tun?

Rating: 5.0/5. Von 1 Abstimmung.
Bitte warten…







Windows 10 (1709) – Schwarz-weißer Bildschirm – was tun? Mit dem Fall Creators Update (1709) von 2017 hat Windows eine Tastenkombination eingeführt, welche den Bildschirm auf schwarz-weiß stellt. Die Verwirrung ist groß, falls man die Kombination aus Versehen gedrückt hat. Die Einstellung lässt sich jedoch schnell beheben. Darüber hinaus ist die Funktion sehr sinnvoll, denn sie richtet sich an Menschen mit Farbschwäche. Man kann die Einstellung wie bereits erwähnt per Tastenkombination aktivieren beziehungsweise deaktivieren oder man nimmt die Änderung in der Systemsteuerung vor.

Schwarz-weiß Bildschirm per Tastenkombination aktivieren und deaktivieren

  1. Zunächst die “Windows”-Taste und “Strg”-Taste gleichzeitig drücken.
  2. Die beiden Tasten weiterhin halten und zusätzlich auf die “C”-Taste klicken.
  3. Der Bildschirm erscheint anschließend in schwarz-weiß beziehungsweise in einem Grauton.
  4. Betätigt man die Tastenkombination erneut, so ist der Farbbildschirm wieder aktiviert.

Wer die Funktion jedoch nicht kannte und die Kombination versehentlich gedrückt hatte wird dennoch zunächst überrascht sein. Mit der Tastenkombination lässt sich die Einstellung allerdings schnell wieder rückgängig machen. Etwas länger dauert der Weg über die Systemsteuerung.

Schwarz-weiß Bildschirm in der Systemsteuerung aktivieren und deaktivieren

  1. Mit der Computer-Maus auf das Windows-Symbol unten links am Bildschirm klicken.
  2. Anschließend links auf das “Zahnrad”-Symbol klicken, um zu den “Einstellungen” zu gelangen.
  3. Dort die Option “Erleichterte Bedienung” anklicken.
  4. Links in der Menüleiste die Rubrik “Farbe und hoher Kontrast” auswählen.
  5. Hier gibt es die Option “Farbfilter anwenden”, welche sich problemlos per Schieberegler aktivieren oder deaktivieren lässt.

Unter dem Feld “Farbfilter anwenden” gibt es zudem mit “Farbfilter auswählen” die Möglichkeit einen anderen Filter zu hinterlegen. Neben dem “Graufilter” (der schwarz-weiß Bildschirm) gibt es noch fünf weitere Einstellungen: “Umkehren”, “Umgekehrte Graustufe”, “Grünblindheit”, “Rotblindheit” und “Blaublindheit”. Wählt man beispielsweise die Einstellung “Rotblindheit”, dann ist der Bildschirm natürlich nicht schwarz-weiß sondern es werden lediglich die Rottöne abgemildert. Die anfangs erwähnte Tastenkombination (“Windows”+”Strg”+”C”) bezieht sich jeweils auf den ausgewählten Farbfilter.

Fazit

Die Anwendung von Farbfiltern ist eine sehr gute Sache und erleichtert die Arbeit am Computer für Menschen mit Farbschwäche. Darüber hinaus lässt sich das Feature – siehe oben – sehr schnell aktivieren oder deaktivieren. Der Artikel bezog sich primär auf das die Neuerung aufgrund des Creators Update (1709). Nichtsdestotrotz kann die Ursache für einen schwarz-weiß Bildschirm natürlich auch an einem defekten Bildschirmkabel oder womöglich an den Einstellungen des Grafiktreibers liegen.

Weitere Artikel rund um Windows 10




Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*