Kurzer Überblick: Die ersten Infos zum Windows 7 Nachfolger

Bisher gab es fast nur Vermutungen und wenig Greifbares zu Microsofts kommendem Betriebssystem Windows 8. Jetzt hat Windows-Chef Steven Sinofsky auf der All Things Digital-Konferenz in Kalifornien Windows 8 offiziell vorgestellt.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten…







Bisher gab es fast nur Vermutungen und wenig Greifbares zu Microsofts kommendem Betriebssystem Windows 8. Jetzt hat Windows-Chef Steven Sinofsky auf der All Things Digital-Konferenz in Kalifornien Windows 8 offiziell vorgestellt.

Der Codename ist tatsächlich Windows 8 und es scheint sehr wahrscheinlich, dass dieser auch beibehalten wird. Noch vor wenigen Tagen war spekuliert worden, ob das neue Betriebssystem überhaupt Windows 8 heißen wird. Allem Anschein nach hat sich Microsoft aber zu diesem durchaus logischen Schritt entschieden.

Überaus breit gefächert soll der Einsatz von Windows 8 sein: Egal, ob auf einem kleinen 7 Zoll Tablet oder auf einem voll ausgestatteten Desktop PC, das neue Baby von Microsoft soll auf all diesen Geräten – und allem, was irgendwo dazwischen liegt – zum Einsatz kommen.

Revolutionäre Oberfläche

Auch wenn die Startseite von Windows 8 entfernt an Windows Phone 7 erinnert und man Reste von Windows Vista und Windows 7 erkennen kann, ist die Benutzeroberfläche von Windows 8 doch etwas Neues. Man hat ein wenig den Eindruck, Microsoft hat aus allen bisherigen Systemen etwas beibehalten und daraus ein neues System gemacht. Das soll auf keinen Fall abwertend klingen, denn eine komplette Rundumerneuerung ist nicht unbedingt nutzerfreundlich.

Was die Systemanforderungen anbelangt, sollen sie bei Windows 8 nicht höher sein als bei Windows 7. Denn wie man aus Fehlern bei Windows Vista gelernt hat, gibt es bei stark gestiegenen Hardware-Anforderungen Schwierigkeiten beim Verkauf eines Betriebssystems. Daher soll Windows 8 was die Systemanforderungen anbelangt sehr genügsam sein. Und immerhin soll das neue Betriebssystem ja auch auf sehr unterschiedlichen Geräten zum Einsatz kommen.

Eine Frage blieb auch auf der All Things Digital unbeantwortet: Wann wird Windows 8 veröffentlicht? Microsoft will sich hier anscheinend nicht zu weit aus dem Fenster lehnen und den Ball noch flach halten. Steven Sinofsky erklärte lediglich, dass man in 2011 nicht mehr mit dem neuen Betriebssystem rechnen dürfe.

 

 




Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*