Windows 8: Erste Tablets gezeigt

Windows-Chef Steven Sinofsky stellte auf der All Things Digital-Konferenz in Kalifornien offiziell das neue Microsoft-Betriebssystem Windows 8 vor. Und auch auf eine Demonstration des Windows 7-Nachfolgers musste man nicht lange warten. Microsoft Vice Presidten Mike Angiulo präsentierte in Taiwan auf der Computex erste Tablets mit Windows 8.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten…







Windows-Chef Steven Sinofsky stellte auf der All Things Digital-Konferenz in Kalifornien offiziell das neue Microsoft-Betriebssystem Windows 8 vor. Und auch auf eine Demonstration des Windows 7-Nachfolgers musste man nicht lange warten. Microsoft Vice Presidten Mike Angiulo präsentierte in Taiwan auf der Computex erste Tablets mit Windows 8.

Eine der größten Änderungen, die Windows 8 im Vergleich zu seinen Vorgängern erfahren hat, sind die verbauten Chips. Während auf Microsoft-Systemen bisher Chips von Intel oder AMD mit x86-Architektur verbaut wurden, sollen bei Windows 8 auch ARM-Chips laufen. Solche Chipsätze findet man bisher vor allem in Tablets, beispielsweise in Apples iPad oder im Motorola Xoom.

Windows 8 Tablets mit ARM-Chips

Und genau solch ein Chip kam auch auf dem Tablet zum Einsatz, das Angiulo in Taiwan zeigte. Dabei handelte es sich um einen Prototyp, der von Chip-Hersteller Qualcomm entwickelt wurde und wahrscheinlich auch ein Prototyp bleiben wird. Microsoft arbeitet für die Tablet-Entwicklung auf ARM-Basis nach eigenen Aussagen mit den Chip-Herstellern Nvidia, Qualcomm und Texas Instruments zusammen.

Angiulo präsentierte unter anderem eine Instant-On-Funktion. Damit soll das Tablet innerhalb weniger Sekunden hochgefahren und auch ausgeschalten werden. Außerdem konnte man die Nutzeroberfläche von Windows 8 sehen, die Kacheln bekommt wie man sie von Windows Phone 7 kennt. Windows 8 soll seit Windows 95 die größte optische Änderung mitbringen.

Hohe Auflösung benötigt

An die Auflösung stellt Microsoft recht hohe Anforderungen. Mindestens 1024 x 768 Pixel muss ein Tablet mitbringen. Bei niedrigerer Auflösung bekommt man den klassischen Windows-Desktop zu sehen. Als optimale Auflösung für Windows 8-Tablets gibt Microsoft 1366 x 768 Pixel an.

Alles in allem sind die Informationen, die Microsoft bekannt gegeben hat, noch sehr dürftig. Aber für einen ersten Eindruck reicht es doch aus. Und natürlich macht diese minimalistische Informationspolitik auch neugierig. Man darf also gespannt sein, was mit Windows 8 noch alles kommt und anders wird.

 




Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*