Windows 8 Leak: Virtuelle Tastatur und SMS-Funktion

Im neuesten Leak von Windows 8, der von April 2011 stammt, ist eine virtuelle Tastatur aufgetaucht. Eine Bildschirmtastatur kennt man von Windows ja bereits. Doch die neue virtuelle Tastatur hat nicht mehr viel mit der altbekannten Bildschirmtastatur gemeinsam.


[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Im neuesten Leak von Windows 8, der von April 2011 stammt, ist eine virtuelle Tastatur aufgetaucht. Eine Bildschirmtastatur kennt man von Windows ja bereits. Doch die neue virtuelle Tastatur hat nicht mehr viel mit der altbekannten Bildschirmtastatur gemeinsam.

Die neue virtuelle Tastatur hat mehr Ähnlichkeit mit den virtuellen Tastaturen, die man von Smartphones und vor allem von Tablets kennt. So wurden die Tasten zum Beispiel für die Touch-Bedienung optimiert. Außerdem unterstützt sie Emoticons, die sich auch schon auf vielen Smartphones und Tablets finden. Von Windows Phone 7 kennt man die Feedback Sounds, die sich bei Windows 8 auch wiederfinden.

Die Tastatur lässt sich auch geteilt darstellen, sodass man auf Tablets beispielsweise einen Teil der Tastatur auf jeder Seite hat und mit jeder Hand am seitlichen Rand des Tablets die Tastatur bedienen kann.

An der geleakten Windows 8 Vorabversion soll außerdem eine SMS-Funktion integriert sein. Und auch das Hilfe- und Support-Menü wurde überarbeitet und ähnelt jetzt stark der Metro UI.

Noch kann man nicht alle Features der geleakten Windows 8 Version (Build 7989) ohne Weiteres nutzen, da Microsoft eine Sperre integriert hat. Mit einer sogenannten „Red Pill“ lässt sich diese Sperre aber umgehen. Durch die Red Pill werden Systemdateien ersetzt, um so versteckte Funktionen zu aktivieren.





Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*